Feuerwehr Oberföhring: Neues Gerätehaus im Bürgerpark?

06.08.2014

„Der Plan geht an den Bedürfnissen vorbei, der Plan geht an den Betroffenen vorbei. Das ist ärgerlich.“ Denn der Standort befindet sich am äußersten Zipfel des Einsatzgebiets, verfügt über eine schlechte Verkehrsanbindung und in der Nachbarschaft befinden sich ein Jugendzentrum sowie zwei Kindertagesstätten, was bei Neubauten nicht der Fall sein soll. So kommentierte CSU-Fraktionssprecher Xaver Finkenzeller im Bezirksausschuss (BA) die an und für sich gute, aber dennoch problematische Nachricht aus dem Rathaus: Die Freiwillige Feuerwehr Oberföhring soll an ihrem Standort an der Muspillistraße ein neues Gerätehaus erhalten. Als Alternative, „als unseren Traumstandort“, nannte Oberbrandmeister Markus Wehr im Kommunalparlament den Bürgerpark.

Die vor 35 Jahren, im Juli 1979 übergebene Einrichtung an der Muspillistraße auf dem Areal der ehemaligen Schule – sie besteht aus Dienstgebäude mit Wohnung und Halle für drei Löschfahrzeuge – entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Laut Wehr ist „schon jetzt alles sehr eng“, nach einem Neubau wären die Flächen zum Üben und zum Parken bei einem Alarm mit folgendem Einsatz nicht mehr vorhanden.

Die Oberföhringer Feuerwehr ist eine von 21 Abteilungen in vier Münchner Bereichen, hat 45 Aktive und verzeichnet laut ihrem Chef „jedes Jahr 120 bis 150 Einsätze.“ Das Gebiet mit mehr als 300 Straßen, intern als Ausrückebereich bezeichnet, umfasst neben Oberföhring den Herzogpark, Teile von Bogenhausen, Zamdorf und Daglfing sowie Johanneskirchen, Englschalking, Denning und den Arabellapark. Deswegen und wegen „des schönen, aber nicht zentral gelegenen Standorts Muspillistraße“ verfügt die Abteilung als eine der wenigen in der Landeshauptstadt über ein zweites Gerätehaus in der Grundschule an der Ostpreußenstraße.

Laut Wehr gibt es bei Neubauten für alle 21 Abteilungen ein Musterraumprogramm. „Doch in der Muspillistraße einen Klotz mit Tiefgarage reinzustellen, das macht keinen Sinn. Wenn die Stadt schon so viel Geld in die Hand nimmt, dann sollte man einen Neubau dort machen, wo’s mehr Sinn macht“, meinte der Feuerwehr-Chef. Andreas Nagel (DacG) betonte: „Man muss einen gscheiten Standort suchen.“ Doch das ist leichter gesagt als getan. Auf Nachfrage von SPD-Fraktionssprecher Peter Scheifele, ob die Feuerwehr denn einen Favoriten habe, antwortete Wehr: „Unser Traumstandort ist der Bürgerpark.“ Im hinteren Teil wäre eine Ausfahrt auf die Effner- wie auch die Anbindung zur Johanneskirchner Straße möglich, die Ampeldichte ist geringer – wenn es um Sekunden geht, ein unschätzbarer Vorteil. Und es gibt keine Wohnbebauung in unmittelbarer Nähe, so dass niemand durch Lärm bei Übungen gestört würde. SPD-Verkehrsexperte Martin Tscheu meinte, das Gelände der Wagenburg mit Öffnung zur Effnerstraße sei im Bürgerpark die einzige Möglichkeit, gab aber zu bedenken, dass es auf dem Areal auch einen Kindergarten gibt.

Dass die Feuerwehr allen Kommunalvertretern am Herzen liegt, beweist der einstimmig verabschiedete Antrag ans Planungsreferat der Stadt: Den Standort Bürgerpark untersuchen und gleichzeitig andere „einsatztechnisch geeignete Grundstücke“ zu checken. Ergänzt wird das Ansinnen auf Vorschlag von Christiane Hacker mit der Prüfung, ob der Neubau mit Dienstwohnungen für Feuerwehrleute aufgestockt werden kann.

Ein Neubau ist geplant, ein besserer Standort wird vom Bezirksausschuss Bogenhausen unterstützt: Die Halle für drei Löschfahrzeuge mit Diensthaus samt Wohnung der Freiwilligen Feuerwehr Oberföhring an der Muspillistraße entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Foto: FF Oberföhring

Ein Neubau ist geplant, ein besserer Standort wird vom Bezirksausschuss Bogenhausen unterstützt: Die Halle für drei Löschfahrzeuge mit Diensthaus samt Wohnung der Freiwilligen Feuerwehr Oberföhring an der Muspillistraße entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Foto: FF Oberföhring

Oberbrandmeister Markus Wehr (li.) von der Freiwilligen Feuerwehr Oberföhring und Brandmeister Werner Rost wünschen sich als Standort für das neue Gerätehaus den Bürgerpark.       Foto: Privat

Oberbrandmeister Markus Wehr (li.) von der Freiwilligen Feuerwehr Oberföhring und Brandmeister Werner Rost wünschen sich als Standort für das neue Gerätehaus den Bürgerpark. Foto: Privat

Alexander MihatschFeuerwehr Oberföhring: Neues Gerätehaus im Bürgerpark?