Cosimastraße: Zweite Spur entfällt

05.06.2015

Die zweite Geradeausspur stadtauswärts zu Beginn der Cosima- nördlich der Englschalkinger Straße auf Höhe des Obststandes entfällt künftig. Dafür wird eine Lade- und Kurzparkzone einge­richtet. Auf Anregung der Verkehrsexperten der Polizeiinspektion 22 hat das Kreisverwaltungs­referat (KVR) diese Maßnahme verfügt.

In der Mitteilung des KVR an den Bezirksausschuss (BA) heißt es: „Derzeit gibt es in der Cosima­straße stadtauswärts südlich der Englschalkinger Straße eine Geradeaus- und eine Geradeaus-Rechts-Spur (Anm. d. Red.: bei der Ampelanlage in der Vollmannstraße). Nördlich der Englschalkinger Straße setzen sich für ein kurzes Stück zwei Geradeausspuren fort, die sich dann auf eine verengen. Diese Tasche erfüllt keinen verkehrlichen Sinn. Sie wird kaum genutzt. Falls doch, entstehen durch den notwendigen Einschleifvorgang Behinderungen und auch gefährliche Situationen.“

Aus diesem Grund lässt die Behörde die bisherige Geradeaus-Rechts-Spur südlich der Englschal­kinger Straße in eine reine Rechtsabbiegespur umwandeln, so dass der Geradeausverkehr nur noch einspurig über die Kreuzung geführt wird. Dies sei, so das KVR, auf Grund der Verkehrs­belastung ohne weiteres möglich.

Und weiter: „Die kurze zweite Spur nördlich der Kreuzung wird aufgelassen und die Markierung entfernt. Das bestehende absolute Halteverbot in der zweiten Fahrspur wird südlich des Baumgrabens aufgehoben und der Bereich zum Parken frei gegeben. Die Polizei hat angeregt, in diesem Bereich eine dringend benötigte Kundenpark- und Ladezone für den dortigen Obstmarkt zu schaffen.“ Die Lokalpolitiker votierten einstimmig für diese Maßnahmen.

Alexander MihatschCosimastraße: Zweite Spur entfällt