Post-Filialnetz: Antwort nach 41 Monaten!

Dass die Deutsche Post AG mitunter langsam arbeitet und spät reagiert, die Geschäfte ab und an im Schneckentempo ablaufen – das ist weithin bekannt. Was jetzt aber der Bezirksausschuss erfahren musste, ist kaum zu glauben: Ein am 14. Februar 2012 beschlossener Antrag wurde auf Nachfrage des Stadtteilgremiums am 28. Juli 2015 beantwortet. Also nach 41 Monaten!

Da sich im Kommunalparlament laufend Bürger aus dem 13. Stadtbezirk „über weite Wege zu echten Postfilialen“ beklagt hatten und „ein Blick auf die entsprechenden Karten ergeben hatte, dass sich tatsächlich einige Lücken auftun“, hatten die Lokalpolitiker im Winter vor drei Jahren beschlossen und an die Stadt weiter geleitet: „Die Deutsche Post AG wird gebeten, im 13. Stadt­bezirk eine Verdichtung ihres Filialnetzes zu prüfen und herbeizuführen.“

Laut Beschluss „sollten insbesondere Filialstandorte oder mindestens Verkaufspunkte an vier Stellen gefunden und eingerichtet werden“:

  • Im Bereich der Parkstadt Bogenhausen und Weltenburgerstraße, also südlich der Englschal­kinger-, westlich der Ostpreußen-, nördlich der Eggenfeldener Straße und östlich des Mittleren Rings;
  • östlich der S-8-Trasse auf Münchner Stadtgebiet, südlich der Brodersenstraße, vorzugsweise nahe beim neuen Daglfinger Lebensmittelmarkt;
  • östlich der S-8-Trasse in der Gartenstadt Johanneskirchen und Zahnbrechersiedlung, also südlich der Aarö- und westlich der Glücksburger Straße; und
  • im Neubaugebiet Prinz-Eugen-Park an der Cosimastraße.

Da nichts voranging, wandte sich Bezirksausschuss-Vorsitzende Angelika Pilz-Strasser am 25. Juni an die Stadt, bat um den Sachstand. Aus dem Referat für Arbeit und Wirtschaft, Abteilung Wirtschaftsförderung/Standortentwicklung, ging vier Wochen später, am 28. Juli, via Mail an die Bezirksausschuss-Geschäftsstelle Ost und damit an Pilz-Strasser die Antwort ein:

„Die Deutsche Post teilte uns mit, dass in den vergangenen Jahren mehrere neue Filialen im 13. Stadtbezirk eingerichtet wurden.“ Genannt wurden in nachstehender Reihenfolge:

  • 20.08.2014 Filiale im Lebensmittelgeschäft in der Kardinal-Wendel-Straße 13;
  • 28.06.2013 Filiale im Geschäft (Lotto/Schreibwaren) in der Buschingstraße 4
  • 24.03.2015 Erweiterung der Filiale Buschingstraße 4 um den Service Frachtausgabe;
  • 18.04.2013 Neueröffnung der Filiale 812, Fritz-Meyer-Weg 55 (Aufflösung Containerbetrieb).

Dazu heißt es ergänzend: „Einen Überblick finden Sie im Postfinder der Deutschen Post AG unter http://standorte.deutschepost.de/Standortsuche.“

Abschließend wird angeführt: „Im Bereich Daglfing/Denning (idealerweise Daglfinger Str.) ist die Deutsche Post AG gerne befreit noch eine zusätzliche Filiale einzurichten. Voraussetzung hierfür ist ein geeigneter Partner im Einzelhandel. Die Deutsche Post AG wäre über die Benennung potentieller Partner, die bereit wären eine solche Filiale zu betreiben, dankbar.“

Alexander MihatschPost-Filialnetz: Antwort nach 41 Monaten!