Taimerhofstraße: Bald mehr Radstellplätze

Mehr Fahrradständer an der Straßenbahn-Haltestelle Taimerhofstraße in Englschalking forderte der Bezirksausschuss per Antrag an die Stadt im Januar. Jetzt liegt die Antwort dazu vom Baureferat vor: Bis zum Sommer soll durch einen Umbau die Anlage um zehn zusätzliche auf 16 Abstellplätze erweitert werden.

In der Begründung zur Initiative führten Andreas Nagel (DaCG) und Nicola Holtmann (ÖDP) seiner­zeit aus: „Die vorhandenen drei Bügel reichen nicht aus, da sich die Haltestelle bei Fahrgästen gro­ßer Beliebtheit erfreut, die aus den östlich der Cosimastraße gelegenen Wohngebieten kommen.“

Weiter wurde in dem einstimmigen Beschluss angeführt: Der Bezirksausschuss befürwortet die Verknüpfung von Rad und Tram als Verkehrsmittel und wünscht sich eine Verbesserung der Abstellmöglichkeiten. Die jetzige Situation führt dazu, dass Räder den Fußgängerübergang der Taimerhofstraße blockieren, Räder häufig umfallen und die Straßenmündung unübersichtlich ist.

All diesen Argumenten schloss sich die Behörde an, konstatierte: „Es ist ein deutlicher Bedarf an weiteren Fahrradständern vorhanden. Die drei vorhandenen Anlehnbügel werden gegen einen anderen, stadtweit eingesetzten Fahrradständertyp ersetzt, wobei es möglich ist, das Fahrrad am Rahmen anzuschließen.“

Alexander MihatschTaimerhofstraße: Bald mehr Radstellplätze