Bürgerversammlung: Am 27.10. im WHG

24. Oktober 2016

In der Turnhalle des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums an der Elektrastraße 61 im Arabellapark findet die diesjährige Bogenhauser Bürgerversammlung statt, und zwar am Donnerstag, 27. Okto­ber um 19 Uhr.

Bereits ab 18 Uhr stehen in der Bürgersprechstunde Vertreter aus dem Baureferat (Garten- und Tiefbau), dem Bauzentrum München, vom Kreisverwaltungsreferat (Straßenverkehr), vom Referat für Gesundheit und Umwelt (Energieberatung), von der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG), vom Seniorenbeirat, von der Polizeiinspektion 22 sowie Bezirksausschussvorsitzende Angelika Pilz-Strasser für Fragen bereit..

Geleitet wird die Versammlung von Bürgermeisterin Christine Strobl. Zu Beginn informieren sie und Pliz-Strasser über wichtige Themen und Projekte im 13. Stadtbezirk. Die voraussichtlichen Schwer­punktthemen:

Mehr als 350 Bürger waren vergangenes Jahr zur Bogenhauser Einwohnerversammlung gekommen, einige verfolgten Berichte und Anträge sogar stehend.

Mehr als 350 Bürger waren vergangenes Jahr zur Bogenhauser Einwohnerversammlung gekommen, einige verfolgten Berichte und Anträge sogar stehend.

Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme (SEM) im Münchner Nordosten (Tunnel für die S-Bahnlinie 8, weiteres Verfahren und Bürgerbeteiligung), Neubau des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums am Salzsenderweg mit Belangen des Klimaparks, Anbau am Klinikum Bogenhausen, aktueller Sach­stand zum künftigen Stadtviertel Prinz-Eugen-Park an der Cosimastraße, Kulturbürgerhaus (KBH) am Maria-Nindl-Platz im Prinz-Eugen-Park (Wettbewerb zur Platzgestaltung), Bauvorhaben der Firma Deutsche Plasser an der Fritz-Eckardt-Straße in Denning, die neue Trambahn nach Stein­hausen, die örtlichen Stausituationen sowie die Unterbringung der Flüchtlinge im Stadtbezirk.

Alexander MihatschBürgerversammlung: Am 27.10. im WHG