Bezirksausschuss: Helmut Reindl rückt nach

18. November 2016

Angela Brändle, seit Sommer 2001 Mitglied im Bezirksausschuss in Reihen der SPD-Fraktion, hat ihr Mandat aus persönlichen Gründen niedergelegt. Für sie rückte Helmut Reindl in das Kommunalparlament nach. Angelika Pilz-Strasser, Vorsitzende des Stadtteilgremi­ums, vereidigte den Beisitzer im Ortsverein Oberföhring.

Reindl, von Beruf Informatiker, Vater dreier Töchter, engagiert sich als ehrenamtlicher Schulweg­helfer und fungiert seit sieben Jahren als Elternbeirat. Er ist stellvertretender Beiratsvorsitzender in der FOS. „Bildungseinrichtungen, die die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler in den Vordergrund stellen und der Ausbau von Ganztagsangeboten an den Schulen“ – dafür setze ich mich mit aller Kraft ein, so der neue Stadtteilvertreter.

Helmut Reindl ist neues Mitglied im Bezirksausschuss Bogenhausen als Nachfolger von Angela Brändle. SPD-Fraktionssprecherin Karin Vetterle (li.) und Bezirksausschuss-Vorsitzende Angelika Pilz-Strasser (re., Grüne) hießen Reindl wilkommen.      Foto: hgb

Helmut Reindl ist neues Mitglied im Bezirksausschuss Bogenhausen als Nachfolger von Angela Brändle. SPD-Fraktionssprecherin Karin Vetterle (li.) und Bezirksausschuss-Vorsitzende Angelika Pilz-Strasser (re., Grüne) hießen Reindl wilkommen. Foto: hgb

In den Unterausschüssen Budget, Vereine, Satzung und Bildung, Kultur, Sport, Soziales übernimmt Reindl die Funktionen von Brändle. Darüber hinaus ist er Vertreter in den Gremien Planung und Verkehr.

Brändle hat sich aber nicht gänzlich aus der Lokalpolitik verabschiedet. Wenn es ihre persönlichen Umstände erlauben, will sie bei den Kommunalwahlen in knapp vier Jahren wieder antreten.

Gut informiert wird sie stets sein: Ihr Tochter Carolina ist nämlich ebenfalls als Mitglied des Bezirksausschusses tätig.

Alexander MihatschBezirksausschuss: Helmut Reindl rückt nach