Prinz-Eugen-Park: Eigentum & Pflegeheim

17. Dezember 2016

Das künftige Stadtquartier Prinz-Eugen-Park an der Cosimastraße wird neben 1800 Wohnungen für etwa 4000 Menschen eine vielfältige Infrastruktur schaffen. Ums Wohnen indes dreht sich alles. Wir stellen daher – nach den Projekten der Baugenossenschaften, der beiden städtischen Wohnbaugesell­schaften und der Investoren im Mietwohnbereichden Sektor Eigentumswohnungen vor.

25 Baufelder umfasst das künftige Wohnquartier Prinz-Eugen-Park an der Cosimastraße.     Karte: Konsortium Prinz-Eugen-Park

25 Baufelder umfasst das künftige Wohnquartier Prinz-Eugen-Park an der Cosimastraße. Karte: Konsortium Prinz-Eugen-Park

Kommunale Wohnungsgesellschaften, Genossenschaften, Bauträger und Baugemeinschaften haben sich zu einem Konsortium (www.prinzeugenpark.de) zusammengeschlossen, um für das Quartier ein Konzept für ein nachbarschaftliches Miteinander zu entwickeln. Jung und Alt, Singles, Familien – alle sollen sich hier einmal zu Hause fühlen können.

Das Konsortium hat eine „Charta zur Quartiervernetzung“ erstellt, erarbeitet ein Konzept zum Ab­gleich der Vorhaben. Jetzt gibt’s eine Übersicht, wer was baut, wie man wo wohnt. Fast ein Viertel des Angebots sind Eigentumswohnungen.

In Baugemeinschaften schließen sich Interessierte als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) zusammen, um gemeinsam selbst genutztes Wohneigentum zu errichten. Fünf Baugemeinschaften bauen rund 250 Wohnungen – 14 Prozent aller Wohnungen.

München GbR (Punkt 22)
Die Gemeinschaft – 46 Familien – erstellt drei Häuser (35 Wohnungen) und acht Stadthäuser in Holzbauweise an der Jörg-Hube-Straße. Außerdem sind sechs Gemeinschaftsräume geplant, die auch anderen Quartiersbewohnern zur Verfügung stehen werden. Kontakt zur Wohnungsvergabe: Kalliopi.Garouba@baugemeinschaft.net

Team³ GbR (Punkt 21)
Die Vereinigung hat sich aus den drei Baugemeinschaften ArchitekturNatur, Holzbau findet Stadt und Wohnen ohne Auto gebildet. An der Jörg-Hube-Straße werden Anfang 2019 dann 16 Wohnun­gen in zwei Punkthäusern, zwölf Wohnungen in zweigeschossiger Atriumszeile und acht Gartenhof­Doppelhäuser bezugsfertig sein. Informationen unter www.wohnen-ohne-auto.de

Prinz-Eugen-Park GbR (Punkt 7)
Die Baugemeinschaft unter Plan-Z Architekten/H2R- Architekten realisiert 31 Einheiten – 15 Eta­gen- und 16 Atriumwohnungen.

Die Ansicht Süd der Anlage der Baugemeinschaft Prinz-Eugen-Park (Punkt 7) mit 15 Etagen- und 16 Atriumwohnungen. Für das Projekt fand vor kurzem eine symbolische Grundsteinlegung statt. Visualisierung: Plan-Z Architekten/H2R-Architekten

Die Ansicht Süd der Anlage der Baugemeinschaft Prinz-Eugen-Park (Punkt 7) mit 15 Etagen- und 16 Atriumwohnungen. Für das Projekt fand vor kurzem eine symbolische Grundsteinlegung statt. Visualisierung: Plan-Z Architekten/H2R-Architekten

Alle Einheiten werden im München Modell Eigentum gefördert. Im Projekt entsteht ein großzügiger Gemeinschaftsraum für Veranstaltungen und ein Gästeapparte­ment.

Darüber hinaus ist eine Mobilstation mit Fahrradwerkstatt, E-Bikes, Lastenräder und Ladesta­tion geplant.

Baubeginn war Anfang Oktober 2016, die Fertigstellung erfolgt 2018. Alle Wohnungen sind bereits vergeben!

gemeinsam größer II GbR (Punkt 23)
Ziel der Gemeinschaft ist es, kostengünstige kompakte 40 Geschoss- und Maisonettewohnungen an der Jörg-Hube-Straße zu errichten, mit familienfreundlichen Grundrissen und mit gemeinschaft­lich genutzten Räumen und (Dach-)Gärten für gemeinsame Aktivitäten. Die Gruppe legt Wert auf eine ökologische Bauweise, die sich durch den geplanten Holzbau sinnvoll realisieren lässt. Zum Vorhaben gehört auch ein Gästeappartement, eine Werkstatt und ein „Toberaum“. Die Fertigstel­lung ist im zweiten Quartal 2019 geplant. Kontakt: Octavianne Hornstein, Stefan Krieger Conplan GmbH. Weitere Informationen: www.gemeinsam-groesser.de

Der kleine Prinz GbR (Punkt 25)
Die Baugemeinschaft plant in der ökologischen Mustersiedlung architektonisch ansprechende und zeitgemäße 15 Etagenwohnungen und zwei Dutzend Atriumhäuser mit jeweils drei bis fünf Zimmer für Selbstnutzer. Die Fertigstellung soll 2019 erfolgen. Kontakt: prinz.eugen@buergerbau.de

Bauträer Eigentum: 150 Wohnungen bzw. Atriumhäuser werden von Bauträgern errichtet und verkauft. 20 Prozent dieser Wohnungen können im München Modell Eigentum erworben werden.

Nest Ecoprojekt GmbH & Co. KG (Punkt 3)
NEST plant an der Ruth-Drexel-Straße eine Wohnanlage mit 60 bis 70 Ein- bis Vier- Zimmer-Eigentumswohnungen, davon 20 Prozent (zwölf bis 15 Einheiten) im München Modell. Bei der Konzeption stehen zukunftssichere Kriterien im Vordergrund: KfW40 + erneuerbare Energien, Passivhaus-Standard, Holzbau, innovatives Stromkonzept mit eigener Solarstromanlage zum Eigenverbrauch, Gemeinschaftsbereiche sowie ein spezielles Angebot zur Förderung eines nachhaltigen Mobilitätsmixes. Fertigstellung: 2019. Kontakt zur Wohnungsvergabe: wa3-west@nest-ecoarchitektur.de

Klaus Wohnungsbau GmbH (Punkt 5)
Mit dem Projekt Prinz an der Ruth-Drexel-Straße entstehen 16 Atriumhäuser sowie 16 Stadtwoh­nungen.

16 Atriumhäuser sowie 16 Stadtwohnungen werden bis Ende 2018 an der Ruth-Drexel-Straße (Punkt 5) bezugsfertig.   Visualisierung: Klaus Wohnungsbau

16 Atriumhäuser sowie 16 Stadtwohnungen werden bis Ende 2018 an der Ruth-Drexel-Straße (Punkt 5) bezugsfertig. Visualisierung: Klaus Wohnungsbau

Das Ganze steht unter dem Motto: Ökologie, Mobilität, Architektur, Wohnen, Freizeit. Atriumhäuser: Auf vier bis fünf Zimmer mit Wohnflächen von rund 108 bis circa 132 Quadratmeter  wohnt man großzügig mit eigenem Keller, einem geschützten Atrium mit Garten und Dachterrasse.

Stadtwohnungen: Die Zwei bis Vier Zimmer-Einheiten bieten einen urbanen Lebensstil mit Wohnflächen von rund 44 bis circa 111 Quadratmetern mit moderner Ausstattung, offenen Grundrissen und einer Loggia. Beim Bau wird ein wesentlicher Anteil von nachwachsenden und nachhaltigen Rohstoffen wie Holz verwendet.

Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich Ende 2018. Kontakt: Klaus Wohnbau, Nymphenburger Straße 15, 80335 München, Telefon 089 / 54 54 16 – 0 oder www.prinz-oberfoehring.de

Grund-Idee Wohn- und Gewerbebau GmbH/Eugenio (Punkt 14)
Auf dem Grundstück an der Ruth-Drexel-Straße errichtet die Firma ein modernes Wohnensemble. Zwei Stadthäuser und drei Stadtvillen bieten Raum für 50 Einheiten. Die hellen Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen erhalten eine hochwertige Ausstattung mit eigenem Balkon/Terrasse. Eine Tiefgarage mit Einzelstellplätzen und der Aufzug in den Stadthäusern ermöglichen komfortables Wohnen. Die gesamte Anlage wird nach ökologischen Gesichtspunkten errichtet. Die Fertigstellung ist für 2018 vorgesehen. Kontakt: vertrieb@grund-idee.de

Israelitische Kultusgemeinden München und Oberbayern K.d.Ö.R. / Seniorenwohnen IKG München (Punkt 26)
An der Eugen-Jochum-Straße entsteht ein modernes Pflegeheim mit Pflegplätze für rund 120 Bewohnerinnen und Bewohner, Plätze für demenziell erkrankte Personen, sowie Palliativpflege­plätze und Wohnungen und Appartements für betreutes Seniorenwohnen.

Alexander MihatschPrinz-Eugen-Park: Eigentum & Pflegeheim