Zamilastraße: Zusätzliche Fußgängerampel

1. Mai 2017

Einhellig gebilligt haben die Mitglieder des Bezirksausschusses einen Antrag der DacG/ÖDP-Fraktion, an der bestehenden Lichtsignalanlage Ecke Truderinger-/Zamilastraße eine zusätzliche Fußgängerampel zu installieren. Damit soll für Fahrgäste, die mit dem Bus 187 aus Richtung Zamdorf kommen und die Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 25 erreichen wollen, ein direkter und zugleich sicherer Übergang ermöglicht werden.

Das Kommunalparlament bittet in seinem Beschluss die Stadt um Prüfung und möglichst um die Ergänzung der vorhandenen Ampelanlage. Die Begründung der Forderung: Seit Inbetriebnahme der Tram 25 müssen Bus- und Tram-Fahrgäste einen Umweg zu der Fußgängerampel laufen, die vom und zum S-Bahnhof führt. Viele Personen, vor allem Kinder und Jugendliche, kürzen den Abschnitt ab und laufen leichtsinnigerweise hinter dem Bus direkt über die Fahrbahn.

Eine zusätzliche Fußgängerampel würde, da sind sich die Lokalpolitiker unisono einig, nicht nur die Sicherheit für die Fußgänger erhöhen, auch die Umsteigezeit würde sich reduzieren.

– Foto: hgb –

Alexander MihatschZamilastraße: Zusätzliche Fußgängerampel