Effnerstraße: Roter Streifen – sicherer Weg

30. August 2017

„Die Stadt wird gebeten, den Fußgänger- und Radüberweg an der Kreuzung Johanneskirchner- / Effnerstraße rot zu markieren und damit den Schulweg zu sichern.“ Diesen „Farbantrag“ der „Roten“, der SPD-Fraktion im Bezirksausschuss, segneten die Mitglieder des Kommunalparlaments einstimmig ab.

In der Begründung zur Initiative heißt es: „An der Kreuzung wurde eine Lichtsignalanlage errichtet, die den Schulweg von und zur Grundschule an der Oberföhringer Straße schon erheblich verbes­sert. Gerade an der Abbiegung von der Johanneskirchner Straße stadteinwärts auf die Effnerstraße Richtung Föhringer Ring ergeben sich dennoch häufiger brenzlige Situationen, da der Übergangs­bereich zu weit in der Abbiegekurve liegt. Erst abzuwarten, ob an dieser Stelle ein Unfall passiert, wäre unverantwortlich.“

Und weiter: „Rechtsabbiegende Fahrzeugführer achten oftmals nicht auf Fußgänger und Radfahrer (die den Gehweg als Radweg nutzen dürfen), die hier an der für sie grünen Fußgängerampel die Straßen überqueren möchten.“

Eine rote Bodenmarkierung würde die Autofahrer zusätzlich optisch auf die Gefahrenstelle aufmerksam machen, der Schulweg würde überdies durch eine entsprechende Markierung an der nördlichen Straßenseite nochmals sicherer werden.

– Foto: hgb –

 

Alexander MihatschEffnerstraße: Roter Streifen – sicherer Weg