Brucknerstraße als Einbahnstraße: Mehr Parkplätze

20. Oktober 2017

Einen Parkplatz in Altbogenhausen zu finden – das ist meist reine Glückssache. Da ist jede Idee für mehr Platz an den Straßenrändern eine gute. Die CSU-Fraktion im Bezirksausschuss hat eine: Die Brucknerstraße im Teilstück zwischen Zaubzer- und Mühlbaurstraße in eine Einbahnstraße umfunktionieren und Schrägparkplätze anlegen. Der Antrag wird bei der Tagung des Kommunalparlaments am Dienstag, 10. Oktober, 19.30 Uhr, Gehörlosenzentrum an der Lohengrinstraße erörtert.

Gemäß der von Georgine Resch und Peter Reinhardt gezeichneten Initiative soll das Planungs­referat prüfen, „in welche Richtung der Brucknerstraße“ das möglich ist, so dass auf einer der beiden Fahrbahnseiten durch Schrägparken zusätzliche Stellplätze gewonnen werden können.

In der Begründung des Vorstoßes heißt es: „Im Anschluss an den Ortstermin in der Brahmsstraße (Anm. d. R.: wegen der zeitlichen Begrenzung in der Kurzparkzone) wurde diese Möglichkeit mit Vertretern des Kreisverwaltungsreferats (KVR) und der Polizeiinspektion 22 Bogenhausen diskutiert und auf Grund der ausreichenden Straßenbreite für grundsätzlich möglich gehalten.“ So könne zusätzlich Parkraum geschaffen werden, um den sehr hohen Parkdruck in diesem Gebiet ein wenig zu senken.

– Foto: hgb –

Alexander MihatschBrucknerstraße als Einbahnstraße: Mehr Parkplätze