Bezirksauschuss: M. Krönauer nachgerückt

31. Januar 2018

Manfred Krönauer (FDP) ist neues Mitglied im Bezirksausschuss Bogenhausen. Der 43-Jährige wurde jetzt von Robert Brannekämper, stellvertretender Vorsitzender des Stadtteilgremiums, vereidigt. Krönauer nimmt den Platz des vor kurzem verstorbenen Christian Menzel ein. Bei den Kommunalwahlen 2014 hatte der amtierende Kreisvorsitzende der Liberalen in München-Ost den Wiedereinzug ins Kommunalparlament knapp verpasst.

Der gelernte Finanzwirt Krönauer ist hauptberuflich in der Konzernsteuerabteilung der Allianz und nebenberuflich als selbstständiger Steuerberater tätig. Er ist Mitglied im Prüfungsausschuss des bayerischen Finanzministeriums und bei der Steuerberaterkammer München.

Bei den Bundestagswahlen 2013 und 2017 war er Direktkandidat der Freien Demokraten, wobei er im ersten Anlauf als Nachfolger von Rainer Stinner mit 8,2 Prozent der Zweistimmen das zweitbeste bayerische Ergebnis für die Liberalen erzielt hatte. Aufmerksamkeit hatte er seinerzeit mit seinen Wahlplakaten erzeugt, auf denen seine private Handynummer aufgedruckt war und er Bürger zum Gespräch mit ihm eingeladen hatte.

Bei den Landtagswahlen im kommenden Herbst bewirbt sich Krönauer im Stimmkreis 107 Ramers­dorf um einen Sitz im Maximilianeum, da in seinem Wohn-Wahlkreis Bogenhausen (102) FDP-Stadträtin Gabriele Neff nominiert worden ist.

Manfred Krönauer (li.) ist wieder Mitglied im Bezirksausschuss. Robert Brannekämper, stellvertre-tender Vorsitzender des Gremiums (Mitte), vereidigte den Steuerberater, rechts im Bild Berndt Hirsch, Fraktionschef der Liberalen. Foto: hgb

Betreffend Ausdauer und Verhandlungsgeschick nennt er Hans-Dietrich Genscher als sein Vorbild, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ist für Krönauer bezüglich Bürgerrechte ein Vorbild.

Kommu­nalpolitisch will er sich für mehr Wohnungsbau, eine nachhaltige Gestaltung, insbesondere der neu ausgewiesen Planungsgebiete, und für den sozialen Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Die Infrastruktur müsse alle Verkehrsteilnehmer einbeziehen, er will für ein gutes Miteinander von Rad- , Autofahrern und Fußgängern sorgen.

Durch den Nachrücker ergeben sich Umbesetzungen in den Unterausschüssen. Berndt Hirsch, Fraktionschef der Liberalen, gibt seinen Sitz im Verkehrsgremium für Krönauer auf, wechselt dafür in den Unterausschuss Bildung, Kultur, Sport, Soziales. Krönauer übernimmt überdies Menzels Platz in der Gruppe Budget, Vereine, Satzung.

Zudem gibt es bei der CSU-Fraktion im Unterausschuss Budget, Vereine, Satzung Änderungen: Kilian Mentner und Dietrich Hölzle verlassen die Runde, werden durch Robert Brannekämper und Xaver Finkenzeller ersetzt. Und Wolfgang Helbig (SPD) übernimmt an Stelle von Menzel den stellvertretenden Vorsitz. Im Mieterbeirat der Stadt vertritt Bogenhausen künftig Helmut Reindl (SPD).

Alexander MihatschBezirksauschuss: M. Krönauer nachgerückt