Stadtbibliothek: „Sanierung nicht vor 2019“

24. Januar 2018

Die Stadtbibliothek am Rosenkavalierplatz im Arabellapark wird vergrößert und umfassend saniert. Gemäß der Geschäftsleitung der Münchner Stadtbibliothek in einem Antwortschreiben an den Bezirksausschuss „rechnet man mit dem Beginn der Sanierungsarbeiten nicht vor 2019 und einer Wiedereröffnung in 2020.“ Genaue Zeitpunkte zum Beginn und zum Abschluss der Maßnahmen – in dieser Zeit ist die Bücherei geschlossen – liegen derzeit noch nicht vor.

Bezüglich des Ausbaus wurde auf Anfrage des Kommunalparlaments erklärt, dass die Stadt nach Beschluss im Rathaus vom vergangenen Sommer rund 300 Quadratmeter im ersten Obergeschoss erworben hat. Momentan erarbeitet das Baureferat Pläne, wie die Arbeiten ablaufen und wie die neuen Flächen „sinnvoll mit der Stadtbibliothek im Erdgeschoss verbunden werden können.“ Ist dies erfolgt, legt das Kommunalreferat den Projektauftrag dem Stadtrat zur Entscheidung vor.

Zur erwünschten Samstagsöffnung der Bücherei nach der Sanierung heißt es in dem Schreiben: „Nach wie vor hoffen wir auf die Öffnung weiterer Standorte (Anm. d. Red.: sechs so genannte Bücherei-Pilotstandorte in München sind samstags geöffnet) nach einer entsprechenden Evaluation in 2018 und Genehmigung weiterer Stellen durch den Stadtrat.“

Die Stadtbibliothek am Rosenkavalierplatz wird vergrößert und saniert – aber wohl erst Ende 2019/Anfang 2020. Foto: hgb

Alexander MihatschStadtbibliothek: „Sanierung nicht vor 2019“