Zaubzerstraße: 42 neue Wohnungen

5. Februar 2018

Das nächste größere Wohnbauprojekt im 13. Stadtbezirk: Auf dem Grundstück an der Zaubzerstra­ße 11 in Altbogenhausen entsteht ein Gebäudetrakt mit 42 Wohnungen einschließlich zwei Einhei­ten für Einzelhandelsnutzung im Erd- und Untergeschoss. Auf dem Grundstück mussten für das Projekt zehn Bäume gefällt werden.

Die Mitglieder des Kommunalparlaments waren ob der notwendigen Parkplätze skeptisch, hatten per einstimmig gefassten Beschluss von der Stadt gefordert: „Gerade in einem Gebiet, in dem der hohe Parkdruck seit Jahren bekannt ist, müssen die 25 erforderlichen Stellplätze für die Einzel­handelsnutzung realisiert werden. Eine Ablöse von Stellplätzen kann nicht hingenommen werden.“ Darüber hinaus forderte der Bezirksausschuss, „dass die Bayerische Landesbrandversicherung adäquate Mietpreise bei den Tiefgaragenstellplätzen ansetzt“.

Zaubzerstraße 11 in Altbogenhausen: Auf diesem Grundstück entsteht ein Trakt mit 42 Wohnungen und zwei Einheiten für den Einzelhandel. Foto: hgb

Das Planungsreferat reagierte, nachdem die Lokalbaukommission den Sachverhalt überprüft hatte, auf die Initiative: „Für jede Wohnung wird ein Pkw-Stellplatz real nachgewiesen.

Für den Einzelhandel erfolgt neben dem Realnachweis teilweise eine satzungskonforme Stellplatzablöse. Die erforderlichen Stellplätze werden auf dem Grundstück – in der bestehenden Tiefgarage und als oberirdische Stellplätze – nachgewiesen.“

In Zahlen: Für das Vorhaben sind 67 Stellplätze erforderlich, davon 42 für die Wohnn- und 25 für die gewerbliche Nutzung. Laut Behörde „beträgt die Pkw-Stellplatz-Belastung des Grundstücks 362; davon werden 349 in der bestehenden Tiefgarage und fünf Plätze oberirdisch nachgewiesen. Acht Stellplätze wurden vertraglich abgelöst.“

Alexander MihatschZaubzerstraße: 42 neue Wohnungen