Cosimastraße: Um Übergang „ergänzen“

6. Juli 2018

Der Bezirksausschuss bittet die Stadt München, die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Cosima- / Ruth-Drexel- / Wesendonkstraße im südlichen Bereich baldmöglichst um eine Fußgänger- und Fahrradfahrerampel für die Straßen- und Tramgleisquerung – neben dem bestehenden Überweg direkt an der Straßenbahnhaltestelle – zu ergänzen. Diesen Antrag von ÖDP-Fraktionssprecherin Nicola Holtmann haben die Mitglieder des Kommunalparlaments einstimmig gebilligt.

In der Begründung der Initiative heißt es: Mit Einzug der Bewohner des Prinz-Eugen-Parks – dort entstehen mehr als 1800 Wohnungen für etwa 4500 Menschen – wird sich der Verkehr an dieser Stelle erhöhen. Viele der neuen Nachbarn werden Kinder sein, die auf sichere Überwege besonders angewiesen sind. Die Maßnahme erleichtert Fußgängern und Radfahrern aus dem neuen Wohnquartier die Querung der stark befahrenen Cosimastraße.

Direkt an der Straßenbahnhaltestelle zum Prinz-Eugen-Park besteht ein ampelgesteuerter Übergang (li.). Die Lokalpolitiker wollen auch einen Übergang auf der anderen Seite der Wesendonkstraße, wo bereits eine Ampel für Autofahrer (weißes Fahrzeug) besteht. Foto: hgb

Alexander MihatschCosimastraße: Um Übergang „ergänzen“