Knappertsbuschschule: Hol- und Bringzone für Kita

1. September 2018

In den gerade mit einem Aufwand von mehr als 3,6 Millionen Euro sanierten Räumen der Grund- und Mittelschule an der Knappertsbuschstraße werden mit Beginn des neuen Schuljahrs im Sep­tember zwei Kindertagesstätten mit sechs Gruppen, also 150 Mädchen und Buben, untergebracht, da die Einrichtungen im Prinz-Eugen-Park noch nicht fertig gestellt sind. Im „Gegenzug“ werden die Knappertsbusch-Grundschüler weiter in der Ruth-Drexel-Schule in dem entstehenden Stadtquartier unterrichtet.

Für die Maßnahme sind an der Knappertsbusch-Schule verkehrliche Maßnahmen notwendig. Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) richtet eine Hol- und Bringzone mit sieben Stellplätzen ein – direkt in der Längsparkbucht vor dem Eingang der Schule. „Da dort kein hoher Parkdruck besteht“, so die Behörde in einem Schreiben an den Bezirksausschuss, „wird aus Gründen der Verständlich- und Übersichtlichkeit“ für die Parkplätze ein eingeschränktes Halteverbot mit Zeitzusatz – werktags Mo-Fr 7-17 Uhr – erlassen. Die Mitglieder des Kommunalparlaments stimmten dieser Anordnung zu.

Für den Betrieb der beiden Kindertagesstätten mussten laut Beatrix Zurek, Chefin des Referats für Bildung und Sport (RBS), „kleinere Maßnahmen“ wie Klingelanlage, Briefkasten und Fingerklemm­schutz an Türen umgesetzt werden. Und: Mit den Rauchabschnittstüren sei sichergestellt, dass „sich die Kinder-, Schüler- und Elternströme nicht vermischen. Dabei wurden ein neuer Zugang für die Mittelschule geschaffen und die Fluchtwege neu erarbeitet,“ so steht’s in der RBS-Antwort auf eine Anfrage im Stadtrat. Zudem wurde eine Freifläche direkt vor dem Gebäudeteil angelegt, in dem sich die Kindergruppen befinden. Die Kosten? Verschlusssache!

Eine Hol- und Bringzone mit sieben Stellplätzen wird direkt am Eingang der Knappertsbusch-Schule eingerichtet, denn in der Schule werden ab September zwei Kindertagestätten integriert. Foto: hgb

Der Unterricht in der Ruth-Drexel-Schule soll gemäß RBS für die Knappertsbusch-Schüler „teilweise auch 2019/20“ fortgeführt werden. Von den sechs Kita-Gruppen sollen im Herbst 2019 drei in die neuen Einrichtungen im Prinz-Eugen-Park umziehen; drei sollen in der Grundschule Knapperts­buschstraße verbleiben.

Werden letztere dann 2020 „mit dem vertrauten Betreuungspersonal“ wechseln, erfolgen in der Grundschule Knappertsbuschstraße die Rückbauten, ehe die ausgelager­ten Schulklassen wieder zurückkehren können.

Alexander MihatschKnappertsbuschschule: Hol- und Bringzone für Kita