Schreiber Klinik: Was plant die Legat Living?

9. September 2018

„Scheinerstraße 3, Nutzungsänderung eines Klinikgebäudes in eine Seniorenresidenz mit Neben­einrichtungen, Erstantragsverfahren“ – diesem Punkt stimmten die Mitglieder des Bezirksausschus­ses vor kurzem einstimmig zu. Scheinerstraße 3: An dieser Adresse befand sich bis zum Frühjahr 2017 die 1952 gegründete und Anfang April 2017 an die Sana Kliniken AG veräußerte Klinik. Was hat es nun mit einer Seniorenresidenz auf sich?

Auf Nachfrage erklärte Johannes Thoma, Prokurist der Gesellschaft Legat Living mit Sitz in Unter­föhring: „Eine Projektgesellschaft unserer Unternehmensgruppe ist Eigentümer der ehemaligen Schreiber Klinik in der Scheinerstraße 3. Wir befinden uns gerade im Planungsprozess für eine sinnvolle Nachnutzung des Gebäudes. Details zum Planungsstand können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen.“

Nachgefragte Termine zum Beginn eines Umbaus und einer Inbetriebnahme blieben ebenso offen wie die Bedeutung von „Nebeneinrichtungen“, Zahl der Wohneinheiten, Kaufsumme des Blocks und auch die Höhe der notwendigen Investitionen.

Rückblick Sommer 2017, Tagung des Kommunalparlaments: Laut den Unterlagen wollte der unbe­kannte Käufer den rund 60 Meter breiten Gebäudekomplex in Altbogenhausen in einen Wohnblock mit „circa 65 Wohneinheiten“ umwandeln. Die Lokalpolitiker waren unter anderem wegen der Abstandsflächen skeptisch, wollten vom Planungsreferat die „Verträglichkeit“ geprüft haben. Das erwies sich als obsolet. Denn gemäß Behörde war folgend „der Antrag vom Antragsteller zurückge­zogen“ worden.

Zur Initiative des Kommunalparlaments vom Juli 2017 „Nachnutzung der Schreiber Klinik nur mit einem Bebauungsplanverfahren“ hatte das Referat seinerzeit geantwortet: „Der Lokalbaukommis­sion (LBK) lag ein Antrag auf Vorbescheid über die Nutzungsänderung von Klinik in Wohngebäude vor. Nach Rücknahme des Antrags besteht derzeit kein Bedarf dazu eine planungsrechtliche Entscheidung abzugeben.“

Die ehemalige Schreiber Klinik an der Scheinerstraße wurde veräußert, Firmenschilder sind inzwischen entfernt. Eigentümer ist eine Projektgesellschaft von Legat Living. Ob das Gebäude in eine Seniorenresidenz umgewandelt wird, das wird sich zeigen. Foto: hgb

Alexander MihatschSchreiber Klinik: Was plant die Legat Living?