Helen-Keller-Realschule: Mehr Sicherheit

2. Februar 2019

„Das Referat für Bildung und Sport (RBS) erstellt ein aktualisiertes Sicherheitskonzept für die städti­sche Helen-Keller-Realschule. Darin ist insbesondere auf die anstehenden Erweiterungsbauten bzw. auf die Fluchtmöglichkeiten im Schulcontainer einzugehen. In diesem Zusammenhang soll die die Bauarbeiten veränderte Verkehrssituation im Umfeld berücksichtigt werden.“ Diesen Antrag der CSU-Fraktion im Bezirksausschuss verabschiedeten die Lokalpolitiker einstimmig.

In der Begründung führt Antragssteller Florian Ring, beruflich im RBS tätig, an: „Erfreulicherweise wird die Helen-Keller-Realschule vergrößert. Wie bei ähnlich gelagerten Schulbauten ist noch un­klar, nach welchem Konzept Fluchtwege und Alarmpläne für die einzelnen Schulcontainer (Lern­hausprinzip) angelegt werden. Eine direkte Funkverbindung mit den Containern ist nach bisherigem Erkenntnisstand nicht die Regel bei einer Bauplanung. Diese ist jedoch dringend notwendig, um beidseitig schnell auf Gefahrenlagen reagieren zu können.“

Die Helen-Keller-Realschule – hier aus Sicht des Parkplatzes – wird vergrößert. Nach Ansicht des Kommunalparlaments müssen Fluchtwege und Alarmpläne vor Beginn der Arbeiten gesichert sein. Foto: hgb

Alexander MihatschHelen-Keller-Realschule: Mehr Sicherheit