GMU: Zuschussantrag zu spät gestellt

12. Oktober 2019

Am Donnerstag, 17. Oktober, 10 bis 15 Uhr, mit einem Tag der Offenen Tür und ab 19 Uhr mit einem Jubiläumsabend, feiert der 1979 gegründete Gehörlosenverband München und Umland e.V. (GMU) mit Sitz an der Lohengrinstraße sein 40-jähriges Bestehen. Dazu hatte die Organisation – Leitbild: „Mitreden und handeln machen uns sichtbar“ – beim Bezirksausschuss eine Unterstüt­zung über 3964,87 Euro eingereicht. Die Lokalpolitiker vertagten indes dazu eine Entscheidung. Der Wunsch wird in der November-Tagung erneut behandelt.

Ursache für die Vertagung, so Wolfgang Helbig (SPD), der die Besprechung des Untergremiums Budget in Vertretung von Ulrich Tetzner (CSU) geleitet hat: „Der Antrag wurde entschieden zu spät gestellt.“ Darüber wie auch über die Begründung waren die Stadtteilvertreter erstaunt, schließlich steht der Termin für das Fest zum 40-jährigen Bestehen schon lange fest.

Grundsätzlich wurde betont, dass mit dem GMU eine „gute Zusammenarbeit“ besteht – das Kom­munalparlament tagt allmonatlich im Gehörlosenzentrum – und „nach vorheriger Absprache vier bis fünf Veranstaltungen im Jahr“ unterstützt werden. Indes war die Jubiläumsfeier im Konzept 2019 nicht enthalten. Zur Besprechung im November wird daher die GMU-Geschäftsführerin eingeladen, um den Antrag zu erläutern.

Der vor kurzem vertagte Wunsch über 1827 Euro der Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Riem von 1874 e.V zum Kauf eines Stromerzeugers wurde jetzt genehmigt. Zwar gehört Riem nicht zum Stadtbezirk Bogenhausen, doch die Erläuterungen des Vize-Abteilungsleiters Florian Kronpass überzeugten die Stadtteilvertreter: „Zu unserem Ausrückbereich zählen der alte Teil von Daglfing, Zamdorf mit dem Zamilapark und die Gegend bis hin zum Vogelweideplatz.“ Etwa zehn bis 15 mal sei die Wehr in diesem Bereich im Jahr im Einsatz. Da in der Vergangenheit noch kein Antrag von der Riemer Feuerwehr – der Bezirksausschuss Riem betreut fünf Freiwillige Feuerwehren – gestellt worden war, zeigten sich die Lokalpolitiker großzügig und gewährten den Zuschuss.

Der Eingangsbereich zum Zentrum des seit 40 Jahren bestehenden Gehörlosenverband München und Umland e.V. (GMU)) an der Lohengrinstraße. Foto: hgb

Alexander MihatschGMU: Zuschussantrag zu spät gestellt