Arabellapark: Einsatzübung am Sonntag

15. Dezember 2019

„Wir trainieren für Ihre Sicherheit“ – unter diesem Motto findet am Sonntag, 15. Dezember, 7 bis 13 Uhr, eine große Einsatzübung von Münchner Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten im Bereich des Bus- und U-Bahnhofs Arabellapark statt.
Im genannten Zeitraum werden die Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn zum Arabellapark fahren und sich dort viele Einsatzkräfte aufhalten. Die Stadt zum Ablauf: „Es kann zu einer entsprechenden Geräuschkulisse vor Ort kommen. Es besteht keine Gefahr.“

Während der Übungen fährt zum und ab Haltepunkt Arabellapark keine U-Bahn. Deswegen hat die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) einen Schienenersatzverkehr organisiert. Auch die Busverbindungen sind beeinträchtigt, diverse Haltestellen werden verlegt. Die Englschalkinger Straße in östlicher Fahrtrichtung und die Elektrastraße sind für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Es wird gebeten, den Arabellapark weiträumig zu umfahren. Ebenfalls zu Einschränkungen kommt es für Fußgänger und Radfahrer, da einzelne Geh- und Radwege gesperrt werden. Der Zugang zur München Klinik Bogenhausen ist jederzeit frei.

Blaulicht rund um den Bus- und U-Bahnhof Arabellapark: Am Sonntag findet dort ab 7 Uhr eine Einsatzübung von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten statt. Pressefoto: Bundespolizeidir. München

Zum Ablauf heißt es: „Bitte haben Sie Verständnis, dass die Übung unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet.“ Im Umfeld des Arabellaparks stehen Mitarbeiter der MVG und der Polizei für Fragen zur Verfügung. Unter der Rufnummer 089 / 2910-1910 ist ein Bürgertelefon eingerichtet. Weitere Informationen gibt’s am Sonntag ab 7 Uhr auf Twitter: @MVGticker – @BFMuenchen – @PolizeiMuenchen

Fabian EwaldArabellapark: Einsatzübung am Sonntag