Roland Krack geehrt: „München leuchtet“

8. Januar 2020

Ohne das Engagement von Bürgerinnen und Bürger wäre die Stadtteilkultur weniger vielfältig. Engagierten wie Roland Krack, Mitbegründer und Vorsitzender des Vereins für Stadtteilkultur im Nordosten, zehn Jahre Mitglied im Bezirksausschuss Bogenhausen, ist es zu verdanken, dass die Stadtteilkultur zu einem wesentlichen Bestandteil der Münchner Kultur gehört. Bürgermeister Manuel Pretzl überreichte Roland Krack aus diesem Anlass die Medaille „München leuchtet – Den Freundinnen und Freunden Münchens“ in Bronze.

Seit mehr als 30 Jahren engagiert sich Krack für „sein“ Viertel, den Stadtbezirk 13 mit seinen ehemaligen Gemeinden Bogenhausen, Oberföhring und Daglfing, sowie den Ortsteilen Denning, Englschalking, Johanneskirchen, Steinhausen und Zamdorf. Zu diesem Zweck gründete er 2002 den gemeinnützigen Verein NordOstKultur, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Verschwundenes und Verborgenes wieder sichtbar zu machen und bisher noch Unbekanntes zu erforschen. Mit eigenen Publikationen, Führungen, Vorträgen und einem Vereinsmagazin widmet sich Krack unermüdlich dem Wirken des Vereins.

Besonders hervorzuheben ist unter der Vielzahl der kulturellen Projekte, die Krack vorangetrieben hat, die Initiative zum Erhalt von Teilen der Ziegelei Deck. Als eine der letzten noch erhaltenen Ziegeleibauten dient das ursprünglich vom Abriss bedrohte Gebäude heute als bedeutendes Industriedenkmal, das an München als Stadt der Ziegelherstellung im 19. Jahrhundert erinnert.
Viele Projekte Kracks und des Vereins NordOstKultur wurden von Ausstellungen begleitet. So auch die Initiativen rund um die Ziegeleibauten, die in der Ausstellung „LehmZiegelStadt“ mündeten. Krack nahm die Auszeichnung in Anwesenheit seiner Ehefrau und den Stadträtinnen Angelika Pilz-Strasser (Grüne) sowie Alexandra Gaßmann (CSU) entgegen.

Bürgermeister Manuel Pretzl (re.) überreichte Roland Krack für sein kulturelles Engagement die Medaille „München leuchtet – Den Freundinnen und Freunden Münchens“ in Bronze. Foto: Nagy / Stadt München

Fabian EwaldRoland Krack geehrt: „München leuchtet“