Fahrzeiten Buslinie 184: „Prüfung 2022“

27. Mai 2020

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember soll die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) die Buslinie 184 ab Arabellapark bis um 0.35 Uhr (jetzt 20.35 Uhr) zum Bruno-Walter-Ring betreiben – das wurde per Antrag an den Bezirksausschuss gefordert. Zusätzlich solle der Zehn-Minuten-Takt eingeführt werden. Die Lokalpolitiker votierten einstimmig dafür. Doch die MVG winkt ab: „Eine kurzfristige Umsetzung zum Dezember 2020 ist nicht möglich.“ Aber: „Die MVG wird die Maßnahme dafür zur Prüfung für das MVG-Leistungsprogramm 2022 aufnehmen.“

In der Begründung zu der Initiative heißt es: „Mehr als die Hälfte der 4500 Bewohner des Prinz-Eugen-Parks sind schon eingezogen, die meisten auf der Ostseite. Das städtisch gewünschte Mobilitätskonzept lautet >weniger Autos<. Das umzusetzen ist schwer vermittelbar, wenn der ÖPNV nicht unterstützend mitwirkt. Keine Veranstaltung, kein Kinobesuch sind um 20.35 Uhr beendet. Somit sind die Bewohner, die leichter und ungefährlicher zum 184 gelangen könnten, gezwungen, die Tram zu benutzen und auf die noch nicht ausgebaute Straße auszuweichen. Das ist eine gefährliche Situation besonders für ältere Menschen.“

In der MVG-Antwort wird ausgeführt: „Die Stadtbuslinie 184 bedient von Montag bis Sonntag von circa 5.00 bis 21.00 Uhr den Abschnitt Arabellapark bis Bruno-Walter-Ring. Bereits im Dezember 2019 wurden die Betriebszeiten der Linie 184 auf den Sonntag ausgeweitet und damit das Angebot deutlich verbessert. Die aktuellen Fahrgastzahlen der Linie 184 zwischen Freischützstraße und Bruno-Walter-Ring sind außerhalb der Hauptverkehrszeiten gering.“

Und: „Außerdem nehmen in den Abendstunden die Fahrgastzahlen an der Haltestelle Bruno-Walter-Ring stark ab, sodass eine Ausweitung der Betriebszeiten auf den Spätverkehr derzeit nicht zu rechtfertigen ist. Auf Grund der notwendigen Klärung der Finanzierung und Bereitstellung von zusätzlichem Personal für diese Ausweitung, muss eine genaue Bewertung und Priorisierung erfolgen. Eine kurzfristige Umsetzung zum Dezember 2020 ist nicht möglich.“ Die MVG wird die Maßnahme dafür zur Prüfung für das Leistungsprogramm 2022 aufnehmen.“

Die Verlängerung der Fahrzeiten der Buslinie 184 ab Arabellapark bis zum Bruno-Walter-Ring ist laut MVG kurzfristig nicht möglich, wird 2022 geprüft. Foto: hgb

Weiter heißt es: „Als mögliche Alternative zur Linie 184 sowie zur Trambahn verkehrt die Linie 154 zwischen Arabellapark und Westerlandanger. Die Haltestellen Stegmühl- und Freischützstraße liegen etwa 400 Meter vom Bruno-Walter-Ring entfernt in noch fußläufiger Entfernung zum Ostteil des Prinz-Eugen-Parks und werden auch im Spätverkehr bedient.“

Fabian EwaldFahrzeiten Buslinie 184: „Prüfung 2022“