Maria-Theresia-Str.: Keine Fahrradstraße!

30. Oktober

 

Mitte Dezember 2019 hatte der Bezirksausschuss Au-Haidhausen (erneut) bei der Stadt beantragt, die Maria-Theresia-Straße, die von Alt-Bogenhausen in den Nachbarstadtbezirk führt, als Fahrradstraße auszuweisen. In der Oktober-Tagung unterstützte das Bogenhauser Kommunalparlament die Initiative „beidseits des Europaplatzes eine Fahrradstraße einzurichten und das in die geplanten Umbaumaßnahmen des Platzes einzubinden.“ Indes: Bereits am 3. August hatte das Kreisverwaltungsreferat (KVR) den Haidhausern geantwortet: Wunsch abgelehnt!

Im Antrag aus Haidhausen heißt es: „In der Ablehnung (Anm. d. Red.: 22. November 2018) wurde argumentiert, dass das niedrige Radverkehrsaufkommen in der Maria-Theresia-Straße es nicht zulasse, eine Fahrradstraße anzuordnen. Es gibt allerdings parallel zur Straße ein sehr hohes Radaufkommen. Dieser Radverkehr nutzt regelwidrig die Grünanlagen (Maximiliansanlagen). Das soll in der Berechnung berücksichtigt werden.“

Dazu: „Der Stadtrat hat beschlossen, den Europaplatz neu zu gestalten. Hieraus ergibt sich die Chance, die Durchlässigkeit für den Radverkehr von der Maria-Theresia- zur Möhlstraße zu ver-bessern.“

Die Maria-Theresia-Straße, die von Alt-Bogenhausen nach Haidhausen führt, sollte auf Antrag des Bezirksausschusses Haidhausen als Fahrradstraße ausgewiesen werden. Das Kreisverwaltungsreferat lehnte das aber ab. Archivfoto: hgb

Dazu die KVR-Antwort in Auszügen: „Richtig ist, dass einige Radfahrer parallel zur Maria-Theresia-Straße durch die Maximiliansanlagen fahren und diese dabei widerrechtlich benutzen. Dieser Radverkehr soll mit berücksichtigt werden. Auf Grund des für den Radverkehr derzeit noch nicht optimalen Anschlusses am Europaplatz bezweifelt die Arbeitsgruppe Fahrradstraßen jedoch, dass die Ausweisung der Maria-Theresia- zur Fahrradstraße eine deutliche Verlagerung dieses Radverkehrs aus der Grünanlage auf die Fahrbahn bewirken würde.“

Und weiter: „Für die Umgestaltung des Europaplatzes hat das Baureferat gemäß Beschluss vom Oktober 2019 („Fünf Plätze attraktiv neu gestalten“) im Übrigen den Auftrag, ein Bürgerbeteili-gungsverfahren durchzuführen sowie Konzeptstudien zu erarbeiten. Der Antrag zur Ausweisung der Maria-Theresia- als Fahrradstraße wird daher erneut abgelehnt. Wir betonen jedoch, dass die Ausweisung damit nicht gänzlich verworfen ist, sondern nach erfolgter Umgestaltung des Europa-platzes mit verbesserten Querungsmöglichkeiten für die Rad Fahrenden wieder ins Auge gefasst wird.“

 

 

 

Fabian EwaldMaria-Theresia-Str.: Keine Fahrradstraße!