Bezirksausschuss: Tests vor der Tagung

18. Februar 2021

Bezirksausschuss: Tests vor der Tagung

Als erster der 25 Münchner Bezirksausschüsse hat das Corona-Sondergremium (16 statt 35 Mit­glieder) des Bo­genhauser Kommunalparlaments das von der Firma 21Dx über die Stadt weiterge­lei­tete, kostenlose Angebot für Antigen-Schnelltests vor (!) einer Tagung der Lo­kalpolitiker wahr­­ge­nom­­­­men. Bereits zum zweiten Mal unterzogen sich jüngst die meisten Stadt­teil­ver­tre­ter und Besu­cher der frei­wil­li­gen Untersuchung. Erfreuliches Fazit: keine einzige Person war infiziert.

Ursprünglich sollten die Untersuchungen an der zentralen Teststation am Odeonsplatz durchgeführt werden. Auf den Einwand Hin- und Rückfahrt mit dem Auto oder gar mit der U-Bahn reagierte der An­bieter prompt, verlegte die Aktion an den Tagungsort des Bezirksausschusses – vor den Eingang zum Saal Garmisch-Partenkirchen im Westin Grand Hotel im Arabellapark.

Vorbildlich: Bezirksausschuss-Chef Florian Ring (CSU) unterzieht sich vor der Tagung des Kom-mu¬nalparlaments dem Antigen-Schnelltest, 15 Minuten später liegt das Ergebnis vor. Foto: hgb

Der Ablauf – ganz einfach: Ein grüner QR-Code in einer eingeschweißten DIN-A-4 großen Folie wird mit dem Handy fotografiert und dann gescannt, die private Mail-Adresse mit einem Pass­wort einge­tippt und Sekunden später erhält man einen neuen Code, der dem Testpersonal gezeigt wird. Die Person ist erfasst, ein (meist kitzelnder, mit Tränen verbundener) Nasenabstrich folgt, knapp ei­ne Viertelstunde später erhält der oder die Getestete eine Mail mit dem Ergebnis – „Ihr Testergeb­nis lautet: >Negativ<“. Und kaum hat die Besprechung der Lokalpolitiker begonnen, hat das dreikö­p­fige Test-Team sämt­liche Materialien wieder eingepackt und das Hotel verlassen.

Offensichtlich überzeugt von dem Angebot hat inzwischen auch der Bezirksausschuss Trudering die Gratis-Tests angefordert, um vor der Sitzung bezüglich Covid 19 sicher zu gehen.

 

 

 

Fabian EwaldBezirksausschuss: Tests vor der Tagung