Tramhalt: Radständer nach den Ferien

03. August 2021

Tramhalt: Radständer nach den Ferien

Per einstimmig verabschiedeten Antrag hatten die Mitglieder des Bezirksausschusses im April von der Stadt gefordert, dass die geplanten Fahrradabstellplätze bei der Tramhaltestelle Prinz-Eu­gen-Park im Bereich Cosima- / Jörg-Hube-Straße „unverzüglich errichtet“ werden. Die Antwort des Baureferats:

Die Straßenbauarbeiten im Prinz-Eugen-Park haben Anfang Juli begonnen. Die Befestigung der Fläche an der Cosimastraße, die für die Fahrradständer vorgesehen ist, ist als erste Maßnahme im Bauablauf eingetaktet. Die Herstellung erfolgt sobald das Mobilitätsreferat die Genehmigung der verkehrsrechtlichen Anordnung erteilt hat. Im Anschluss daran werden die Fahrradständer mon­tiert. Sie werden somit voraussichtlich nach den Sommerferien zur Verfügung stehen.

Kreuz und quer werden im Bereich der Haltestelle Prinz-Eugen-Park an der Cosimastraße oft Fahrräder abgestellt, sind vielfach ein Hindernis beim Ein- oder Aussteigen in die bzw. aus der Straßenbahn. Nach den Sommerferien sollen die geplanten Fahrradstellplätze endlich fertig sein. Foto: hgb

Denn, so hatten die Lokalpolitiker die Forderung begründet: An der südlichen Ecke Cosima- / Jörg-Hube-Straße (gerade Hausnummern) besteht keine Baustelle mehr. Auf dem Gehweg entlang der Cosimastraße gibt es schon jetzt ausreichend Platz zur Errichtung von Fahrradstän­dern, wenn die Kiesfläche mit einbezogen wird.

Die Lokalpolitiker hatten klar gestellt: Die Umsetzung ist notwendig, damit keine Fahrräder mehr auf den beiden Haltestelleninseln einfach so abgestellt werden und so die Fahrgäste beim Ein- und Aussteigen behindern. Gleichwohl steht zwischenzeitlich die besagte Fläche nicht mehr zur Ver­fügung. Sie wird für Material im Zug der Straßenbauarbeiten benötigt.

 

Fabian EwaldTramhalt: Radständer nach den Ferien