IAA-Umweltspuren: Gift für Bogenhausen

9. September 2021

Check von unser-bogenhausen.de am Montag, Dienstag und Mittwochvormittag an verschiedenen Stellen – das Ergebnis war stets gleich: Die Internationale Automobilausstellung (IAA), neu be­titelt „IAA Mobility“, die bis Sonntag, 12. September, erstmals in der Landeshauptstadt stattfindet, ist mit den „Blue Lanes“, den abmarkierten Umweltspuren, den damit verbundenen Sperrungen und so ausgelösten Staus pures Gift für Bogenhausen!

Wie angekündigt sind die Autobahneinfahrten (die Ausfahrten sind offen) Zamdorf und Dagl­fing – man mag’s kaum glauben: aus Gründen der Verkehrssicherheit – gesperrt. Die Folge: Zu jeder Tageszeit Rückstaus. Vor allem abends stehen die Autos entlang der Eggenfeldener- und Riemer Straße Stoßstange an Stoßstange. Fast alle Autofahrer wollen zu den A94-Einfahrten Am Moosfeld oder Riem. Knackpunkt dabei ist die Ampelanlage auf Höhe der Rennbahn- / Ecke Rie­mer Straße, an der stets nur ein paar Autos bei Grün durchkommen. Gestoppte Fahrzeit gegen 17 Uhr ab Weltenburger Straße bis zu ersten Einfahrt: 58 Minuten! Und die Luft ist dick, ist Abgas ge­schwängert.

Unglaublich: Ohne einen veröffentlichten Hinweis des IAA-Veranstalters kann man an der Ecke Weltenburger- / Eggenfeldener Straße nicht auf das Autobahn-Reststück stadteinwärts zum Vogel­weideplatz bzw. zur Prinzregentenstraße abbiegen. Ist ja keine offizielle BAB-Einfahrt… An der Eggenfeldener Straße wurde einfach der Linksabbiegepfeil überstrichen, eine Busspur markiert.

Ob Prinzregentenstraße bis zum Mittleren Ring an der Kreuzung Leuchtenbergring / Richard-Strauss-Straße, Einstein- oder Truderinger Straße – allerorten Stop-and-go.

Sperre

An der Weltenburger- / Eggenfeldener Straße kann man wegen der IAA nicht auf das Autobahn-Reststück stadteinwärts zur Prinzregentenstraße abbiegen. Der Linksabbiegepfeil wurde gestrichen, eine Busspur (geradeaus) gelb markiert. Foto: hgb

Eine große Verkehrsbelastung werde, so hatte Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner im Bo­genhauser Bezirksausschuss bei der Planvorstellung versichert, nicht erwartet, da die IAA in der letzten Woche der Sommerferien stattfindet. Verkehrsexperten würden seinen Angaben zu Folge die „Mehrbelastungen als unkritisch bewerten, Sperrungen werde es keine geben, es bilde sich ein Mischverkehr aus regulärem Verkehr und IAA-Fahrzeugen.“

Mischverkehr? Nun ja – stehende Personen- und Lastwagen sind auch Mischverkehr!

Sämtliche Befürchtungen der Lokalpolitiker zur Sperrung der Autobahneinfahrten Zamdorf und Daglfing sind nunmehr leider eingetroffen: „Nicht sinnvoll“ – „unverhältnismäßig“ – „kein Nutzen“ – „es kommt zu Behinderungen“. Einmal mehr wurden Hinweise und Mahnungen des Bezirksaus­schusses nicht beachtet.

Übrigens: Fahrer von E-Autos mit Batterie oder Brennstoffzelle, Plug-in-Hybride, die emissionsfrei­en Shuttle-Busse und auch Fahrzeuge mit mindestens drei Insassen dürfen die zwölf Kilometer lan­ge Sonderspuren benutzen.

Fabian EwaldIAA-Umweltspuren: Gift für Bogenhausen