Salzstraße: Wann saniert das Baureferat?

16. März 2021

Salzstraße: Wann saniert das Baureferat?

 

„Der Asphalt auf der Salzstraße ist – vor allem in den Randbereichen – teilweise sehr schlecht, teilweise notdürftig repariert und stellt so eine Unfallgefahr für Radfahrer und Fußgänger dar.  Deshalb bittet der Bezirksausschuss das Baureferat mitzuteilen, welche Maßnahmen zur Verbesserung im Bereich des Asphalts in diesem Jahr vorgesehen sind.“ Diesem Antrag der CSU-Fraktion im Kommunalparlament stimmten die Lokalpolitiker mehrheitlich zu.

Ein einziges Flickwerk und somit gefährlich für Radfahrer und Fußgänger sind die Ränder entlang der Salzstraße. Der Bezirksausschuss fordert vom Baureferat Aufklärung, wann der Zustand verbessert wird. Foto: hgb

Hintergrund der Initiative, gezeichnet von Martin Baumgartner: An der Salzstraße sind der Fahrradverkehr und die Anzahl der Fußgänger in Zeiten von Corona stark angestiegen. Es besteht vor allem am Rand in Teilbereichen eine erhöhte Sturz- und Stolpergefahr durch Straßenschäden, große Pfützen, Aufwölbungen durch Baumwurzeln und notdürftigen Asphaltreparaturen mit schlechten Höhenübergängen.

In der Begründung des Anliegens wird ausgeführt: Im nördlichen Straßenbereich wurde vor Jahren ein Glasfaserkabel verlegt . Hier senkt sich der Reparaturstreifen ungleichmäßig ab, was in Teilbereichen zu einer Übergangskante führt, an der Radfahrer leicht stürzen können. Da die Straße nachts nicht beleuchtet ist, ist die Gefahr in den Abendstunden noch höher.

 

Fabian EwaldSalzstraße: Wann saniert das Baureferat?