Ecke Fritz-Meyer-Weg: Mehr Fahrradständer

20. Oktober 2016

Zusätzliche Fahrradständer neben den bereits bestehenden an der Ecke Fritz-Meyer-Weg / Cosima­straße unweit des Pharaohauses installieren – diesen Antrag der SPD-Fraktion im Bezirksaus­schuss an die Stadt verabschiedeten die Mitglieder des Kommunalparlaments auf Empfehlung des Untergremiums Verkehr bei ihrer jüngsten Tagung einstimmig.

Auch wenn in den vergangenen Tagen das Wetter nicht gerade zum Radfahren verleitete, so waren die vorhandenen Stellplätze stets belegt. Im Hinblick aufs kommende Frühjahr, wenn die Drahtesel dann wieder aus dem Keller geholt werden, erscheint die Forderung folglich sinnvoll.

In der Begründung der Initiative heißt es: „Die wenigen vorhandenen Fahrradständer an der Kreu­zung beim Pharaohaus reichen nicht aus. Selbst während der Sommerferien sind morgens um 8 Uhr schon alle vorhandenen Stellplätze genutzt, weitere Fahrräder können nicht abgestellt werden.“

Antragstellerin Karin Vetterle zum Vorstoß: „Da bereits Fahrradständer vorhanden sind, sollte es aus baulicher Sicht hier keine Einschränkungen geben, die Abstellplätze zu erweitern. Auch der Gehweg ist an dieser Stelle breit genug.“ Als weiteres Argument für die Erweiterung nennt die Lo­kalpolitikerin die sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Haltestellen der Straßenbahnlinien 16 und 18 sowie der Buslinie 50.

– Foto: hgb –

Alexander MihatschEcke Fritz-Meyer-Weg: Mehr Fahrradständer