Zugang zu Kleingärten: „Verkehrssicher!“

23. März 2021

Zugang zu Kleingärten: „Verkehrssicher!“

Als „gefährlich“ bezeichnet die SDP-Fraktion im Bezirksausschuss in einem Antrag den Zugang zu den Kleingärten „Tucheler Heide“ an der Denninger Straße 205 und bittet die Stadt zu prü­fen, „ob der Zugang / die Zufahrt so umgebaut werden kann, dass vor allem Fußgänger, die zu den Kleingärten gehen oder von dort kommen, diese relativ steile Auf-/Abfahrt ungefährdet begehen können.“ Gefährlich? Eher nicht. „Relativ steil“? Die Antwort steckt schon in der Formulierung – re­lativ. Und ein paar Meter weiter gibt’s einen zweiten, „flachen“ Zugang …

In der Begründung der Initiative heißt es (verkürzt):

Die Kleingärten sind über eine geteerte, stei­­­le Abfahrt erreichbar. Bei Regen verwandelt sich diese „schiefe Ebene“ in eine Rutschbahn, die vor allem für Senioren, die dort ihre Kleingärten zu Fuß besuchen, gefährlich werden kann. Laub im Herbst verstärkt diesen „Rutschbahn-Effekt“ noch. Gerade jetzt in Corona-Zeiten war und ist der ei­gene Kleingarten eine wichtige Rückzugsmöglichkeit besonders für die gefährdete Risikogruppe über 60. Deshalb muss dringend für eine Verbesserung des Wegs gesorgt werden.“

Nun denn!

Das Baureferat zur Angelegenheit:

„Der Weg ist, ausgehend von der Denninger Straße aus über etwa 20 Meter geneigt, führt dann relativ eben entlang der Kleingärten nach Norden. Die Neigung ist für einen Grünanlagenweg kei­nesfalls ungewöhnlich. Der Belag ist als bituminös gebundene Decke rutschsicher ausgeführt. Nach aktueller Prüfung vor Ort ist der Zustand des Wegs verkehrssicher. Auch sind uns keine weiteren Beschwerden über den Zustand bekannt.“

Dieser Zugang zu den Kleingärten „Tucheler Heide“ an der Denninger Straße 205 soll „gefährlich“ und relativ steil“ sein, das moniert die SPD-Fraktion im Bezirksausschuss. Das Baureferat sieht das anders. Zumal es etwa 100 Meter weiter einen zweiten Weg gibt.   Foto: hgb

Und weiter heißt es in der Antwort:

Sollte künftig der Belag aus Gründen der Verkehrssicherung saniert werden müssen, kann in die­sem Zug eine moderate Verbesserung der Gefällesituation erfolgen. Ein weiterer Zugang von der Denninger Straße aus befindet sich etwa 100 Meter weiter westlich. Dieser Weg weist weniger Ge­fälle auf und wird im Winter geräumt.“

 

 

 

Fabian EwaldZugang zu Kleingärten: „Verkehrssicher!“