Artikel lesen

Bürgerbüros: Bogenhausen berücksichtigen!

13. September 2017 Im Herbst will das Kreisverwaltungsreferat (KVR) das Projekt „Standortkonzept Bürgerbüros“ zur Beschlussfassung dem Stadtrat präsentieren. Die Mitglieder des Bezirksausschusses sind ob 14 Zeilen in der 50-seitigen Vorlage betreffend das Gebiet „Münchner Nordosten“ verärgert. Denn das Referat stellt das Bogenhausen als Standort zurück „wegen der Planungsunsicherheit durch die Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme (SEM)“ jenseits der S-Bahnlinie zum Flughafen. Die Lokal­politiker …

Alexander MihatschBürgerbüros: Bogenhausen berücksichtigen!
Artikel lesen

Prinz-Eugen-Park: Teilweise Tempo 10?

11. September 2017 Das „Konsortium Prinz Eugen Park“, die Vertretung von 20 Bauherren im künftigen Wohnviertel Prinz-Eugen-Park an der Cosimastraße, hat zum Mobilitätskonzept in dem Quartier beim Bezirks­ausschuss drei Anträge eingereicht und bittet die Lokalpolitiker dazu um „konkrete Unterstützung“. Das Kommunalparlament vertagte seine Entscheidungen in den Oktober, um sich intensiv mit der Materie beschäftigen zu können. Ein Tempolimit von generell …

Alexander MihatschPrinz-Eugen-Park: Teilweise Tempo 10?
Artikel lesen

Rudolf Diesel: Seine Spuren in Bogenhausen

10. September 2017 Kaum einer mag noch von Diesel, von Diesel-Software-Schummeleien, Diesel-Software-Updates und all den damit verbundenen Verwirrungen lesen oder hören. Aber kaum einer weiß, dass der 1858 in Paris geborene Motorenerfinder Rudolf Christian Karl Diesel eng mit Bogenhausen verbun­den ist. Ab Frühjahr 1901 lebte der unter mysteriösen Umständen 1913 verstorbene Ingenieur – die damalige Bezeichnung war Mechaniker – mit …

Alexander MihatschRudolf Diesel: Seine Spuren in Bogenhausen
Artikel lesen

Max-Proebstl-Straße: Asyl-Unterkunft bleibt

10. September 2017 „Die Stadt wird aufgefordert, das Grundstück Max-Proebstl-/Ecke Brodersenstraße nicht als Gemeinschaftsunterkunft (GU)-Standort für Flüchtlinge langfristig zu belegen, um eine stadtteil­relevante Nutzung, zum Beispiel für eine Kindertagesstätte, zu ermöglichen.“ Diesen Antrag der CSU-Fraktion im Bezirksausschuss hatten die Lokalpolitiker Mitte April gebilligt. Doch die Regierung von Oberbayern und das Sozialreferat lehnten jetzt die Forderung ab. In einem Brief an …

Alexander MihatschMax-Proebstl-Straße: Asyl-Unterkunft bleibt
Artikel lesen

Salzsenderweg: WHG ja – Zentrum nein

9. September 2017 Bekräftigt haben die Mitglieder des Bezirksausschusses ihre Zustimmung zum Beschluss des Stadtrats, das neue Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium (WHG) am Rand des Klimaparks am Salzsenderweg zu bauen. Wenn auch gegen drei Stimmen der Grünen und von ÖDP-Mann Johann Fenzl. Ein „Dringlichkeitsantrag zur Planung des Schulstandorts“ von Nicola Holtmann (ÖDP, bei der Tagung abwesend) wurde ebenso abgelehnt wie der Vorschlag von …

Alexander MihatschSalzsenderweg: WHG ja – Zentrum nein
Artikel lesen

Kastanien: Braune Blätter durch Motten

8. Septenber 2017 Wo immer man auch in Bogenhausen ist, ob in einem Biergarten oder beispielsweise bei einem Spaziergang durch den Normannenpark, es fällt einem sofort auf: Die meisten Blätter von Kasta­nien verfärben sich schon nach und nach braun, welken, die Bäume werfen sie ab, rings um die Stämme sammelt sich eine Schicht Laub. Ursache sind die Raupen der (Kastanien)-Miniermotte, …

Alexander MihatschKastanien: Braune Blätter durch Motten
Artikel lesen

SEM-Infrastruktur: Wie wird sie finanziert?

6. September 2017 Sie ist ein Plan mit Fragezeichen, vielen Fragezeichen – und es werden stetig mehr: Die SEM, die Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme, im Nordosten auf einem 600 Hektar großen Areal jenseits der S8-Trasse zwischen Daglfing, Englschalking und Johanneskirchen, wo einmal – nach letzten Vorgaben des Planungsreferats – 30 000 Menschen leben und weitere 12 000 arbeiten sollen. Wie’s weiter gehen …

Alexander MihatschSEM-Infrastruktur: Wie wird sie finanziert?
Artikel lesen

Hochstiftsweg: Holprigen Gehweg richten

4. September 2017 Seit Jahren beschweren sich Anwohner des Hochstiftswegs, eine Abzweigung von der Cosimastra­ße stadteinwärts auf Höhe des Aldi-Markts, über den baulichen Zustand. Auch die Bogenhauser Lokalpolitiker haben mehrfach bei der Stadt den Ausbau angeregt. Um zumindest für Fußgänger eine Verbesserung zu bewirken, hat nun der Bezirksausschuss einstimmig beschlossen: Die Stadt wird „dringend gebeten, den maroden Gehweg endlich herzurichten.“ …

Alexander MihatschHochstiftsweg: Holprigen Gehweg richten
Artikel lesen

Oberföhringer Straße: Nein zu Nachverdichtung

3. September 2017 Den Anbau und die Aufstockung von sieben Wohnungen auf ein Wohn- und Geschäftshaus an der Oberföhringer Straße 238 haben die Mitglieder des Bogenhauser Kommunalparlaments auf Emp­fehlung des Untergremiums Planung einstimmig abgelehnt. In dem Beschluss heißt es: „Der Bezirksausschuss lehnt das Bauvorhaben ab, da durch die Entfer­nung der oberirdischen Garagenstellplätze dies mit Doppelparkern im Einzel- und Doppelbühnen kompensiert …

Alexander MihatschOberföhringer Straße: Nein zu Nachverdichtung
Artikel lesen

Cosimastraße: Die Umlaufsperre bleibt

2. September 2017 Zweite Umlaufsperre, erweiterte Umlaufsperre oder Erhalt des bestehenden, „einfachen“, z-förmig angelegten Übergangs für Radfahrer mit metallenen Stangeneinfassungen an der Cosimastraße auf Höhe des Salzsenderwegs? Fürwahr eine (Bogenhauser) Luxusfrage, und auch eine des Gelds. Zwei (!) Jahre nach Aufflammen der Diskussion und einem Antrag im Bezirksausschuss von Paula Sippl (Grüne) und Nicola Holtmann (ÖDP) ist nunmehr klar: Der …

Alexander MihatschCosimastraße: Die Umlaufsperre bleibt