Eggenfeldener Straße: Pläne liegen aus

3. März 2018

Ein Hochhaus mit 15 Stockwerken, 380 Wohnungen samt Infrastruktureinrichtungen wie Kinder­tagesstätte und Supermarkt dazu Büros und andere Gewerbeeinheiten sowie Grün- und Freiflächen entstehen – nach einem Beschluss des Stadtrats im vergangenen Juli und einem städtebaulichen Architekturwettbewerb – auf dem knapp sechs Hektar großen Gelände in Zamdorf zwischen Eggen­feldener -, Töginger Straße (A 94) und östlich der Hultschiner Straße. Wie’s einmal aussehen wird – davon können sich Interessierte ab 5. März bis 5. April ein Bild machen. Die Unterlagen sind einsehbar:

  • Im Planungsreferat, Blumenstraße 28 b (Hochhaus), Erdgeschoss, Raum 071, barrierefreier Eingang an der Ostseite des Gebäudes auf Blumenstraße 28 a (Montag mit Freitag von 6.30 bis 18 Uhr),
  • in der Bezirksinspektion Ost, Trausnitzstraße 33 (Montag, Mittwoch, Freitag von 7.30 bis 12 Uhr, Dienstag von 8.30 bis 12 und 14 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8.30 bis 15 Uhr),
  • und in der Stadtbibliothek Bogenhausen, Rosenkavalierplatz 16 (Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 10 bis 19 Uhr und Mittwoch von 14 bis 19 Uhr).

Eine öffentliche Erörterung findet am Mittwoch, 14. März, 19 Uhr, im Pfarrsaal St. Klara, Friedrich-Eckart-Straße 9, Zamdorf, statt.

Zum Projekt erläutert die Behörde: Mit der Entwicklung des Gebiets wird ein wichtiger Beitrag zur Deckung des Bedarfs an Wohnflächen in der Stadt erfolgen sowie der Siedlungsrand nach Süden unter Berücksichtigung der besonderen Lage an der Bundesautobahn 94 arrondiert.

Das knapp sechs Hektar große künftige Gewerbe- und Wohnquartier zwischen Eggenfeldener Straße (oben, mit Baumreihen) und der A 94. Visualisierung: Architekturbüro Florian Krieger Architektur / Dibag

Alexander MihatschEggenfeldener Straße: Pläne liegen aus