Effnerplatz: Mehr Sicherheit für Radfahrer

13. Juli 2018

Folgeeffekt zu einer vom Bezirksausschuss im vergangenen Oktober einstimmig verabschiedeten Initiative der CSU-Fraktion: An vier Stellen mit Rechtsabbiegeverkehr am Effnerplatz wurden jetzt die Radwege mit einem roten Belag versehen, besteht nun mehr Sicherheit für Radfahrer.

Rückblick: Der Vorstoß rund um die Mae West am Effnerplatz den Bau eines  >schwebenden Kreis­verkehrs< für Radfahrer – ähnlich dem Hovenring bei Eindhoven –  zu prüfen, war verwegen, hatte aus Kostengründen aber kaum eine Chance auf Realisierung.

Zum einen gab es laut Angaben der Polizei „in den letzten fünf Jahren lediglich drei registrierte Unfälle mit Radfahrerbeteiligung“, wobei für diese Unfälle >Fehler beim Abbiegen< und einmal >Missachtung des Rotlichts< die Ursachen waren. Aus Sicht von Polizei und Kreisverwaltungsrefe­rat (KVR) ist der Effnerplatz daher „kein Unfallschwerpunkt für Radfahrer“.

Zum anderen sieht das Planungsreferat „keine Veranlassung für eine vertiefte Prüfung der Maß­nahme, da die absehbar erheblichen Kosten und massiven Auswirkungen auf die Stadtgestalt den potenziellen Nutzen einer Komforterhöhung für den Radverkehr nicht rechtfertigen.“

Gleichwohl wurde „die Örtlichkeit noch einmal auf Präventivmaßnahmen hinsichtlich der Verkehrs­sicherheit für den Radverkehr geprüft“ und in Folge die Übergänge rotz eingefärbt. Weitere Maß­nahmen im Bestand seien nicht möglich.

Mehr Sicherheit für Radfahrer am Effnerplatz rund um die Mae West: Die Furten wurden mit einem roten Beleg versehen, Autofahrer können beim Abbiegen die Radwege besser erkennen. Foto: hgb

Alexander MihatschEffnerplatz: Mehr Sicherheit für Radfahrer