Vollmannstraße: Tempo 30 wird angeordnet

24. November 2018

Im Sommer 2016 war eine Initiative vor dem Hintergrund der damals noch ungeklärten Rechtslage gescheitert, jetzt schlägt das Kreisverwaltungsreferat (KVR) vor, in beide Richtungen auf der Voll­mann- zwischen Englschalkinger Straße und der Einmündung Pachmayrplatz eine Geschwindig­keitsbegrenzung auf Tempo 30 einzuführen. Die Mitglieder des Bezirksausschusses folgten der Empfehlung des Untergremiums Verkehr und votierten einstimmig dafür.

Im Rahmen des Programms „Erleichterte streckenbezogene Anordnung von Tempo 30 vor sensiblen Einrichtungen“ hatte das KVR die Maßnahme auf dem etwa 350 Meter langen Abschnitt angeregt. Denn sowohl in der Vollmannstraße 53 wie auch im Gebäude mit der Hausnummer 59 befinden sich Kindertagesstätten, deren Eingänge sich direkt am Straßenrand befinden. Zudem sind in der Vollmannstraße – immer wieder fahren dort Auto- und vor allem Lastwagenlenker >flott< – viele Mädchen und Buben von und zum Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium unterwegs.

Die Aufforderung „Langsam fahren“ wird in der Vollmannstraße oft ignoriert. Demnächst gilt auf dem Abschnitt zwischen Englschalkinger Straße und Pachmayrplatz Tempo 30. Foto: hgb

 

Alexander MihatschVollmannstraße: Tempo 30 wird angeordnet