Wahnfriedallee: Fahrbahn wird erneuert

14. Oktober 2019

Anfang April vom Bezirksausschuss beantragt, Anfang Mai vom Baureferat zugesagt, dass die Sanierung des Straßenbelags noch in diesem Jahr erfolgen wird, jetzt geht’s los: Ab Montag, 14. Oktober, bis voraussichtlich Freitag, 25. Oktober, wird die Wahnfriedallee zwischen der Effner- und Oberföhringer Straße erneuert. Geht doch!

Wegen der Arbeiten wird die Buslinie 187 zum Michaelibad zwischen den Haltestellen Odinpark und Lohengrinstraße umgeleitet. Der Stopp Odinpark ist in die Odin- westlich der Effnerstraße verlegt, die Haltestelle Priel entfällt. Ersatzweise ist laut Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) die Halte­stelle Wahnfriedallee der Buslinien 188 / 189 Richtung Unterföhring in der Oberföhringer Straße.

Der holprige Fahrbahnbelag wird abgefräst und dann eine neue Asphaltschicht aufgebracht. Zudem werden in Teilbereichen die Bordsteine neu verlegt. Während der Bauphase kann der Straßen­abschnitt nicht passiert werden. Die Zufahrten und die Zugänge zu den Grundstücken ist gemäß Baureferat Referat jederzeit möglich.

Vor Jahresfrist war der Teilabschnitt der Wahnfriedallee eine Schlaglochpiste mit faustdicken Ker­ben. Dann wurde stellenweise mit Teer ausgebessert, die Fahrbahn glich danach einem Flecken­teppich, wurde eine Teststrecke für Stoßdämpfer. Nach den vergangenen Wintermonaten bröselten die „Instandsetzungen“ in der Tempo-30-Zone und neue, teils tiefe Kuhlen hatten sich gebildet – eine fast lebensgefährliche Strecke für Radfahrer, die nun beseitigt wird.

Mit Teer ausbesserte Stellen in der Wahnfriedallee: Die Ränder sind abgebröckelt, teils faustdicke Löcher haben sich nach dem vergangenen Winter gebildet. Ab Montag, 14. Oktober, bis Freitag, 25. Oktober, wird der Berag erneuert. Foto: hgb

Alexander MihatschWahnfriedallee: Fahrbahn wird erneuert