Bushalt Effnerstraße: Bank ist installiert

25. März 2020

Kaum zu glauben: Vor Kurzem beantragt, schon hat die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) reagiert – und gehandelt. Die Mitglieder des Bezirksausschusses hatten zu Jahresbeginn gefordert, an der Bushaltestelle Ecke Effner- / Lohengrinstraße für die Linie 187 Richtung Arabellapark ein Wartehäuschen oder zumindest Sitzgelegenheiten zu installieren. Ein Unterstand ist geplant, eine Sitzbank wurde bereits aufgestellt. Geht doch!
In der Begründung der Initiative der CSU-Lokalpolitiker Georgine Resch und Peter Reinhardt hatte es geheißen: „Seit Jahren fordern wir, an Buswartebereichen Häuschen oder zumindest Sitzplätze zu installieren. Leider ziehen sich solche Forderungen immer wieder über Jahre hin. Nun sind Bürger selbst aktiv geworden und haben eine Gartenbank (Anm. d. Red.: sie wurde längst wieder entfernt) an dieser Haltestelle aufgestellt.“ Ein Foto davon hatte die beiden Stadtteilvertreter zu ihrem Gesuch angeregt.

An der Haltestelle Effner- / Lohengrinstraße der Buslinie 187 Richtung Arabellapark wurde die geforderte Bank installiert, eine Wartehalle kommt mit dem barrierefreien Ausbau des Stopps. Foto: hgb

 

In der MVG-Antwort wird ausgeführt: „Die Errichtung einer Wartehalle an dieser Haltestelle ist wegen der geringen Gehbahnbreite momentan leider nicht möglich. Erst im Zuge des barrierefreien Haltestellen-Ausbaus ist an der Haltestelle eine Wartehalle eingeplant. Allerdings können wir derzeit noch keine konkreten Angaben zum genauen Termin der Umsetzung machen. Generell wird der barrierefreie Ausbau von Bushaltestellen gemäß einer Priorisierungsliste der MVG geplant, in der Aspekte wie Fahrgastnachfrage, Taktfolge der Busse und Ähnliches einfließen. Bis dahin wurde an der Haltestelle eine Sitzbank aufgestellt.“

Fabian EwaldBushalt Effnerstraße: Bank ist installiert