Bushalt Odinpark: Müllbehälter quillt über

31. Mai 2021

Bushalt Odinpark: Müllbehälter quillt über

Da ist ein Bogenhauser richtig verärgert, will sich „mit allen Mitteln“ wehren: „Gegen unseren Willen und mit ausdrücklicher Be­fürwortung durch den Bezirksausschuss wurde Anfang 2020 die Bus­haltestelle Odinpark direkt vor unserem Haus an der Effnerstraße eingerichtet. Seither ha­ben wir regelmäßig E-Mail-Kontakt mit der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) wegen des mit Abfall überquellenden Abfallbehälters. Wir haben mehrfach darum gebeten, den Abfallbehälter zu entfernen bzw. durch einen kleineren zu ersetzen.“

Mit diesen Sätzen und einer „Fotoauswahl“ wandte sich der Mann nun an die Statteilvertreter. „In den vergangenen zwei Monaten ist die Situation unerträglich geworden.“ Gemäß seinen Angaben hat „jemand mit einem Kinderwagen, an dem mehrere Müllbeutel befestigt waren, diese in der Ge­gend verteilt. Und zuletzt war ein Beutel mit Katzenstreu entsorgt worden“, heißt es in dem Brief.

Diese Zustände an der Bushaltestelle Odinpark will ein direkter Anwohner nicht länger hinnehmen und fordert die Entfernung des Abfallbehälters. Die Lokalpolitiker lehnten das aber ab. Fotos: Privat

„Bitte setzen Sie sich mit der MVG in Verbindung und sorgen Sie dafür, dass der Abfallbehälter entfernt wird. Andernfalls werden wir noch mal unseren Antrag auf Verlegung der Bushalltestelle stellen. Nicht nur, dass – wie uns die MVG mitteilte – hiervon Ratten angezogen werden, ist dies auch Wert mindernd für unser Haus. Das werden wir weiter nicht zulassen und deshalb mit allen Mitteln gegen die Bushaltestelle vorgehen.“

Die Mitglieder des Kommunalparlaments entschieden: „Die Entfernung des Abfallbehälters wird abgelehnt; die MVG wird um häufigere Leerung gebeten.“

 

Fabian EwaldBushalt Odinpark: Müllbehälter quillt über