Papiertheater: „In 80 Stunden um die Welt“

21. Oktober 2021

Papiertheater: „In 80 Stunden um die Welt“

Für das „5. Münchner Papiertheaterfestival – alles Papier“, das im Bürgerpark Oberföhring von 21 Künstlern durchgeführt wird, haben die Bogenhauser Stadtteilvertreter der Initiative um Liselotte Bothe eine Unterstützung von 4000 Euro gewährt. Von Donnerstag, 21., bis Sonntag, 24. Okto­ber, heißt es wieder Vorhang auf für großes Theater im Kleinstformat. Präsentiert werden auf sie­ben Bühnen unter dem Motto „In 80 Stunden um die Welt“ Inszenierungen für Kinder und Erwach­seyne. Initiiert wurde das Papiertheater-Festival „alles Papier“ vom „Kleinen Theater im Pförtner­haus.“

Zur Aufführung kommt für Kinder unter anderem eine Theaterfassung von Jules Vernes „In 80 Ta­gen um die Erde“ oder die Inszenierung des Kinderbuchs „Der rote Luftballon“ von Albert Lamoris­se. Erwachsene können sich auf Klassiker sowie spannende originäre Kreationen und Opern-Adap­tionen wie Smetanas „Die verkaufte Braut“ freuen. Zudem bietet ein Workshop Einblicke zum Be­trieb eines Papiertheaters. Ausstellungsstücke historischer Bühnen und zu Jules Vernes Theater­stück ergänzen das Festival.

Ab Donnerstag, 21., bis Sonntag, 24. Oktober, heißt es wieder Vorhang auf für großes Theater im Kleinstformat im Bürgerpark Oberföhring.     Plakat: 5. Münchner Papiertheaterfestival

Details zum Programm und zum Kartenkauf gibt es unter https://t1p.de/papiertheater

 

Fabian EwaldPapiertheater: „In 80 Stunden um die Welt“