Artikel lesen

Baugebiet Nordosten: Ortsnamen verdreht

Peinlicher Fehler des Planungsreferats: Im dritten Journal „Neues im Nordosten“ zur Städtebau­lichen Entwicklungsmaßnahme (SEM) auf dem knapp 600 Hektar großes Gebiet jenseits der S-Bahnlinie zum Flughafen wurden auf den Karten der drei Planungsvarianten – „Perlenkette“ (Ent­wicklungsachse entlang der S8), „Neue Quartiere am Hüllgraben“ (Brückenschlag nach Riem) und „Küstenlinie“ (Landschaft und Stadt werden dabei verzahnt) – die Reihenfolge der Ortsnamen von …

Fabian EwaldBaugebiet Nordosten: Ortsnamen verdreht
Artikel lesen

Arabella26: Turm mit grüner Klimaanlage

17. März 2017 Wer bauen will, der versucht so schnell wie irgend möglich die Genehmigungen für das Vorhaben von der Stadt zu erhalten. So ist’s auch der Fall beim Projekt Arabella26. Den Wunsch der Arabel­lastraße 26 Liegenschaftsverwaltung für eine zeitliche Verkürzung der Anhörungsfrist, damit das Projekt noch vor der Sommerpause im Stadtrat behandelt und folgend ein Aufstellungsbeschluss bewirkt werden kann, …

Alexander MihatschArabella26: Turm mit grüner Klimaanlage
Artikel lesen

Tunnel Englischer Garten: Geld aus Berlin

15. März 2017 Ein großer Schritt – besser der nächste große Schritt – für die Vision Wiedervereinigung des durch den Mittleren Ring getrennten Englischen Gartens und den Bau einer Autoröhre. Das Bundesum­weltministerium beteiligt sich im Rahmen des Förderprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus 2017“ an den Planungskosten. Die Stadt wird mit 2,67 Millionen Euro unterstützt, um wieder eine zusammenhängende Fläche schaffen …

Alexander MihatschTunnel Englischer Garten: Geld aus Berlin
Artikel lesen

Baugebiet Nordosten: Was die Bürger wollen

14. März 2017 Die Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme, kurz SEM, im Münchner Nordosten – ein knapp 600 Hektar großes Gebiet eingerahmt von der Trasse der S-Bahnlinie 8 zwischen Daglfing, Englschal­king und Johanneskirchen, von den Grenzen zu den Gemeinden Unterföhring und Aschheim sowie dem Lebermoosweg (ehemalige Gütergleis-Trasse) und der Riemer Straße – interessiert und bewegt die Menschen aus dem 13.Stadtbezirk und der Umgebung. …

Alexander MihatschBaugebiet Nordosten: Was die Bürger wollen
Artikel lesen

MVG Rad: Neue Station in St. Emmeram

12. März 2017 Acht Stationen zum Mieten eines Rads der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) in Bogen­hausen sollen’s mal werden, an zwei Standorten stehen jetzt Räder bereit. In St. Emmeram, an der Wendeschleife der Tram 16 und 18 sowie im Umfeld der Haltestellen der Buslinien 50, 188, 189, 232 und N72, wurde die zweite Station im 13. Stadtbezirk eröffnet. Die Initiative, mehr …

Alexander MihatschMVG Rad: Neue Station in St. Emmeram
Artikel lesen

Oberföhringer Straße: Radweg markieren!

11. März 2017 Eine „unterbrochene Abmarkierung“ für einen Radweg auf der Fahrbahn entlang der Oberföhringer Straße ab Herkomerplatz in Richtung Unterföhring, einen „Fahrradschutzstreifen“ – das fordern die Mitglieder des Bezirksausschusses von der Stadt. Seit langem ist ein durchgehender Radweg auf diesem Abschnitt Thema in der Lokalpolitik. Zuletzt hatte das ein Mann bei der Bürger­versammlung beantragt. Das Problem: Laut Baureferat ist …

Alexander MihatschOberföhringer Straße: Radweg markieren!
Artikel lesen

Baugebiet SEM München Nordost: Bürger sind gefragt

Wohnungen für mindestens 30 000 Menschen und wohl mehr als 10 000 Arbeitsplätze – das alles soll auf einem rund 600 Hektar großen Areal im Nordosten von Bogenhausen entstehen. In den kommenden Tagen und Wochen werden in einer Ausstellung die Planvarianten dazu präsentiert, gibt’s Workshops für Bürger und ein Symposium unter dem Titel „Der Münchner Nordosten im Dialog“. Alle Veranstaltungen …

Fabian EwaldBaugebiet SEM München Nordost: Bürger sind gefragt
Artikel lesen

Oberföhringer Straße: Zunächst keine Ampel

Wer von der Johanneskirchner Straße kommend in die Oberföhringer Straße stadtein- und auch stadtauswärts abbiegen möchte, der muss vor allem zu Stoßzeiten viel Geduld haben, ist zur Ein­fahrt meist auf das Entgegenkommen anderer Autofahrer angewiesen. Deswegen und auch zur Sicherheit für Kinder auf dem Schulweg hatte ein Mann bei der Bürgerversammlung im vergange­nen Oktober angeregt, an dieser Ecke eine Ampel …

Alexander MihatschOberföhringer Straße: Zunächst keine Ampel
Artikel lesen

Ausbau des Föhringer Rings: Wer zahlt?

6. März 2017 Der vierspurige Ausbau der Staufalle Föhringer Ring ist beschlossene Sache: Der Planungsaus­schuss des Stadtrats hat die Verwaltung beauftragt, mit dem Freistaat als Baulastträger und der Gemeinde Unterföhring, auf deren Gebiet fast zwei Drittel der Tangente liegen, Verhandlungen aufzunehmen, um eine „schnellstmögliche Realisierung“ zu erwirken. Ein Antrag für eigene Busspuren – auch eine Forderung der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) …

Alexander MihatschAusbau des Föhringer Rings: Wer zahlt?
Artikel lesen

Anhänger & Co.: „Richtlinie“ als Lösung?

04. März 2017 Es ist in ganz München, vor allem aber in Bogenhausen, ein Dauerärgernis: Große und kleine An­hänger, mit und ohne angebrachter Werbung, mit Reklame beklebte Autos, Transportuntersätze für Boote, Wohnwagen und Wohnmobile, die für lange Zeit am Straßenrand abgestellt werden und so dringend benötigten Parkraum blockieren. Die Mitglieder des Bezirksausschusses mussten sich jetzt erneut mit einer Bürgerbeschwerde befassen …

Alexander MihatschAnhänger & Co.: „Richtlinie“ als Lösung?