Pühnpark: Zusätzlich 2 Tischtennisplatten

12. April 2020

Pühnpark: Zusätzlich 2 Tischtennisplatten

Am Jahresanfang von einem Bürger beantragt, Mitte Januar von den Mitgliedern des Bezirks­aus­schus­ses beraten, gutheißen und bei der Stadt eingereicht, Ende März von der Verwaltung be­will­ligt – „im Lauf des zweiten Quartals“ wird die Maßnahme umgesetzt: Zwei weitere zu den be­ste­henden beiden Tischtennisplatten in der Grünanlage Denninger Anger Mitte, kurz im Pühn­park an der Denninger- / Ecke Weltenburger Straße.

In einem Schreiben des Baureferats / Gartenbau (Bezirk Ost) an Florian Ring (CSU), Vorsit­zen­der des Kommunalparlaments, liest sich der erste Absatz wie eine Ablehnung: „Das als Befreiung vom Bebauungsplan genehmigte Konzept sieht einen Tischtennisplatz vor, der zusammen mit dem Fitnessparcours eine funktionale und gestalterische Einheit bildet. Ein zweiter zusätzlicher Tisch­ten­nisplatz mit weiterer Versiegelung an anderer Stelle widerspräche dem Planungskonzept.“


Die beiden bestehenden Tischtennisplatten im Pühnpark sind bei gutem Wetter stets belegt. Auf Anregung eines Bürgers werden zwei weitere Tische installiert.
Foto: hgb

Aber: Es wurden daher mehrere Varianten der Nachrüstung auf dem bereits fertig gestellten Tisch­ten­­nisplatz geprüft. Dabei hat sich eine Variante ergeben, die es ermöglicht, auf der vorhandenen Fläche zwei weitere Tischtennisplatten unterzubringen. Insgesamt stehen dann vier Tischten­nis­­platten mit jeweils gleich großen Freiräumen zur Verfügung.“

 

 

Fabian EwaldPühnpark: Zusätzlich 2 Tischtennisplatten