Klimapark: Öffentliche Toilette einrichten

05. Mai 2021

Klimapark: Öffentliche Toilette einrichten

Die Stadt wird aufgefordert, in der Grünanlage Pühnpark an der Weltenburger Straße eine öffent­liche Toilette zu errichten. Diesen CSU-Antrag vom Januar 2020 hatte das Kom­­munalparlament ein­stimmig gut geheißen. Die Verwaltung lehnte ab – zu spät: „Der Pühnpark gehört nicht zu den vom Stadtrat beschlossenen Standorten und erfüllt auch nicht die Kriterien der Bedarfs­ermittlung.“ Nun denn. Jetzt – recht­zei­tig – dieselbe Forderung: Und zwar für den künftigen Klimapark an der Freischützstraße / Salzsender­weg.

In der direkt formulierten Initiative heißt es wörtlich: „Der Bezirksaus­schuss beauftragt das Pla­nungs­- und das Baureferat im Klimapark eine öffentliche Toilette im Rahmen des Stadtrats­be­schlusses 14-20 / V 16785 mit in die Planungen aufzunehmen und zu errichten.“

Im künftigen Klimapark am Salzsenderweg – die Erdarbeiten für den Bau des neuen Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums am Rand laufen bereits, rechts im Bild der Naturkindergarten – soll auf Forderung des Bezirksaus¬schuss eine öffentliche Toilette eingerichtet werden. Foto: hgb

Die Begründung:

Bogenhausen ist mit öffentlichen Toiletten unterversorgt und bei der Ausbau­of­fen­sive laut Stadtratsbeschluss nicht ausreichend bedacht worden. Der Klima- mit sei­nem Sport­park wird von vielen Bürgern besucht und rege wahrgenommen.

Es gibt in erreich­barer Nä­he keine sanitären Anlagen mit der Folge, dass die Notdurft in den dort angrenzenden Bü­schen verrichtet wird. Diesem Zustand muss entgegengewirkt werden, nicht nur aus hygieni­schen Grün­den, sondern weil sich im Park auch Familien mit Kindern aufhalten, die besonders geschützt wer­den müssen, und sich in der Nähe der Sportgeräte ein Kinder- und Jugendtreff befindet.

Den von den CSU-Lokalpolitikern Jens Luther, Elisabeth Pangerl, Dorothea Grichtmaier und Brigitte Stengel eingebrachten Antrag verabschiedete das Stadtteilgremium wiederum einstimmig. Bleibt nur mehr abzuwarten, wie die beiden Behörden dieses Mal reagieren. Denn das Baureferat muss gemäß einer Ende 2019 gefällten Entscheidung im Rathaus eine WC-Offensive mit 29 neuen „stillen Örtchen“ umsetzen, von denen 25 in Parks entstehen sollen.

 

 

Fabian EwaldKlimapark: Öffentliche Toilette einrichten