Tram-Endhaltestelle: Hultschiner Straße

20. Mai 2016

Die Endhaltestelle der künftigen Straßenbahnlinie vom Max-Weber-Platz nach Berg am Laim beim Hochhaus des Süddeutschen Verlags soll nach dem Willen der Mitglieder des Bezirksausschusses Hultschiner Straße heißen. Allein dies als Solobezeichnung war den CSU-Vertretern im Untergremi­um Verkehr nicht klar genug, Zusätzlich soll daher ein Logo-Vermerk „S-Bahn“ angebracht werden. Dem stimmten die Lokalpolitiker einstimmig zu.

Roland Krack, Vorsitzender des NordOst-Kulturvereins und vormals selbst im Bogenhauser Kom­munalparlament vertreten, hatte neben der beschlossenen Bezeichnung Hultschiner Straße zudem als Alternativen Zamdorf Süd und Zamilastraße vorgeschlagen.

Seinem Antrag zu Folge würde die bislang genannte Bezeichnung „Berg am Laim (S)“ zu Missver­ständnissen führen, weil zum einen die südliche Busanbindung (Stadtbusse 146 und 185) so heißt. Außerdem würden laut Krack „sicherlich auch Fahrgäste versehentlich in die Steinhausen-Tram einsteigen, die nicht zum S-Bahnhof sondern in den Stadtteil Berg am Laim wollen, der südlich des breiten Gleiskörpers liegt.“ Eine besser passende Bezeichnung wäre daher sinnvoll.

Das Argument für das eindeutige Schild „Hultschiner Straße/S-Bahn“ hatte der NordOst-Chef in seiner Initiative überdies angeführt: „Eine vergleichbare Benennung gibt es Arabellapark/Klinikum Bogehauen.“

Alexander MihatschTram-Endhaltestelle: Hultschiner Straße