S-Bahnhof: Busstation-Ausbau einplanen

26. November

S-Bahnhof: Busstation-Ausbau einplanen

Das Umfeld des S-Bahnhofs Johanneskirchen ist gelinde formuliert ein Durcheinander. Unter an­de­rem diesen Umstand nahm Jens Luther, CSU-Stadtrat und Mitglied des Bezirksausschusses, zum Anlass für eine Initiative im Rathaus. Er fordert, dass die Stadt beim viergleisigen Ausbau der Bahn­trasse zwischen Daglfing und Johanneskirchen im Rahmen einer Gesamtplanung an der S-Bahn­sta­tion Johanneskirchen auch der Ausbau der Busstation und die damit verbunden zusätzlichen Buslinien mit eingeplant werden.

Beim Ausbau der Bahn¬trasse zwischen Daglfing und Johanneskirchen soll am S-Bahnhof Johanneskirchen der Ausbau der Busstationen eingeplant werden. Das fordert Stadtrat Jens Luther per Antrag. Foto: hgb

In der Begründung des Antrags heißt es: Unabhängig von der Größe der Bebauung im Nordosten muss eine hohe Flexibilisierung der Planung des ÖPNV im Bereich des S-Bahnhalts in Johannes­kirchen gewährleistet sein, um hier zur Bebauungsgröße und den damit verbunden Einwohner­zah­len passende Angebote im ÖPNV bereitstellen zu können.

Und weiter:

„Sich nur auf den Ausbau einer kosten­intensiven Tramlinie zu konzentrieren, die auch noch höchst unflexibel in der Anpassung der Strec­kenführung ist, wäre ein planerischer Fehler. Buslinien leisten hier ein hohes Maß an Flexibili­sie­rung der Streckenführung, welche schnell den wechselnden Ansprüchen an den ÖPNV vor Ort angepasst und kostengünstiger als eine Tramlinie umgesetzt werden können.“Jens Luther

 

 

Fabian EwaldS-Bahnhof: Busstation-Ausbau einplanen