Neue Bäume: Liste mit Vorschlägen

30. April 2021

Neue Bäume: Liste mit Vorschlägen

Die Abteilung Gartenbau im Baureferat hat die Mitglieder des Bezirksausschusses zu Vorschlägen aufgefordert, wo in Bogenhausen neue Bäume gepflanzt werden können. Im öffentlichen Grün – außerhalb (!) der Parkanlagen – sollen so Lücken geschlossen werden. Auch die Bürgerinnen und Bürger können Standorte für zusätzliche Bäume einreichen – bis Montag, 3. Mai (E-Mail: werner.leib-gebauer@muenchen.de).

 

Von den Vertretern im Untergremium Umwelt, Grünplanung und Klimaschutz des Kommunalparla­ments wurden der Behörde nachfolgende Standorte mit Detailangaben gemeldet:

Englschalkinger- zwischen Cosima- und Westpreußenstraße: Fünf bis zehn ergänzende Säu­len­pappeln auf dem Mittelstreifen.

Englschalkinger- zwischen Westpreußen- und Ostpreußenstraße: Vier bis acht ergänzende Säu­len­pappeln auf dem Mittelstreifen.

Englschalkinger- zwischen Ostpreußen- und Barlowstraße: Sechs bis zwölf geeignete Allee­bäume auf dem Mittelstreifen.

Posener Straße: Acht bis zehn Bäume zur Erweiterung des Baumfelds vor der Kinderkrippe nach Westen (Anschluss am dem Posener Platz).

Posener Straße: Vier Ersatzpflanzungen zwecks Verdichtung vor der Posener Straße 10 und der Bromberger Straße 1.

Marienburger Straße (zwischen Posener Platz und Daglfinger Straße: Zwölf Obstbäume mit Insektenwiese auf dem Grünstreifen entlang der Marienburger Straße.

Posener Platz: Vier bis sechs Bäume zur Nachverdichtung der Solitärbäume, zum Beispiel vor den Gebäuden mit den Hausnummern 6, 16 und 28.

Ostpreußenstraße: Ein bis zwei Bäume – Nachpflanzung nördlich der Bushaltestelle Posener Platz.

Denninger Straße: Großbaum auf der zentralen Verkehrsinsel oder kleinere Bäume auf den seit­lichen Verkehrsinseln.

Mühlbaur- Ecke Beetzstraße: Schaffung einer Verkehrsinsel statt der überdimensionierten As­phalt­fläche mit einem Großbaum

Mühlbaur- Kreuzung Röntgenstraße: Nachpflanzung auf der Verkehrsinsel.

Zur Deutschen Einheit: zwei mittelgroße Bäume südlich des Rodelhügels.

Zur Deutschen Einheit: Verdichtung der Randbepflanzung – drei bis fünf Bäume – des Areals wie im nördlich angrenzen­den Platzbereich.

Adolf-Oberländer-Weg: Verstärkte Randbepflanzung der Wiese im Denninger Anger (acht bis zwölf Bäume; nördlich des Biotops)

Höslstraße: Nachpflanzung und Verdichtung der kleinen Solitärbäume auf der Wiese südlich des ÖBZ.

Ortlindestraße: Ersatz des gefällten Großbaums im westlich angrenzenden Grünstreifen sowie Pflanzung von Obstbäumen auf der Wies südlich des Kieswegs (ein plus vier Bäume).

Grünfläche zwischen dem Bichlhofweg und dem Isabella-Braun-Weg: Ergänzung mit 17 Bäu­men in der Grünfläche.

Ringofenweg: Elf Bäume entlang des Wegs.

Auf dem Mittelstreifen der Englschalkinger- zwischen Cosima- und Westpreußenstraße könnten nach Vorstellung der Lokalpolitiker die Säulenpappeln um fünf bis zehn Bäume ergänzt werden. Foto: hgb

 

Fabian EwaldNeue Bäume: Liste mit Vorschlägen