Denninger Anger: Skateanlage beantragt

26. Mai 2021

Denninger Anger: Skateanlage beantragt

Sportverein- und Tennisanlagen (TS Jahn, Rothof), Fußballrasenfeld, Bolzplatz, Korb­ballstän­der, Fit­ness-Parcours, Tischtennisplatten ­– all das ist im und im Um­feld des Denninger Angers vor­han­den. Doch Buben und Mädchen, die sich auf ihren Boards austoben wollen, machen dies beispiels­weise – oft zum Ärger von Anwohnern – im Arabellapark. Für die Ju­gend­lichen setzt sich die CSU-Fraktion im Bezirksausschuss, fordert von der Stadt, eine Skate­an­lage im Anger zu bauen.

Einen asphaltierten Bolzplatz und eine Basketballkorb-Anlage gibt es unter anderen im Denninger Anger. Nach Wunsch der Lokalpolitiker soll auch eine Skateanlage gebaut werden. Fotos: hgb

„Bewegung an der frischen Luft erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit in allen Alterstufen und unabhängig von der Sportart. Da Bogenhausen nur eine Skateanlage im Zamilapark besitzt, die seit Jahren einen immer höheren Zulauf bekommt, ist es notwendig, eine zweite Anlage wie zum Bei­spiel von https://gedo-skateparks.com zu errichten“, heißt es in der Initiative.

Und weiter wird angeführt: „Der Standort Denninger Anger ist für dieses Projekt äußerst güns­tig, da hier bereits auch andere Sportarten in direkter Nähe angeboten werden und somit das be­reits vor­han­dene Angebot um eine weitere Sport bereichert und Synergieeffekte nutzen würde.“

Weitere Fitness-Parcours in Bogenhausen wünschen sich die Grünen im Kommunalparlament und fordern das Gartenbaureferat auf zu prüfen, „welche geeigneten Flächen es im Dennin­ger An­ger, im Rienzipark und in der Grünanlage zwischen Bichlhofweg und Preziosastraße gibt – mit An­gabe über eine Eignung für barrierefreie Zugänge und der Aufstellmöglichkeit für Senioren geeig­ne­te Geräte“.

Denn, so heißt es in der Vorlage: „Die neu eingerichteten Fitness-Parcours im Pühn- und im Fide­lio­park erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Bürgern. In anderen Stadtbezirken wurden zudem be­reits besondere Geräte für Senioren angeschafft – dadurch erweitert sich der Nutzer­kreis.“

 

Fabian EwaldDenninger Anger: Skateanlage beantragt