Wehrle- / Scheinerstr.: Zu viele Unfälle

10. Juli 2021

Wehrle- / Scheinerstr.: Zu viele Unfälle

Laut Angaben der Verkehrsexperten der Polizeiinspektion 22 Bogenhausen, so die Stadt, häufen sich an der Kreuzung Wehrle- / Scheinerstraße die Unfälle. Mit diesem Hinweis wandte sich das Mobilitätsreferat an den Bezirksausschuss zwecks „Anhörung zur Errichtung eines absoluten Halte­verbots“. Das aber lehnten die Mitglieder des Kommunalparlaments ab, sie unterstützten hingegen den Vorschlag der Polizei.

Um die Unfallstelle zu entschärfen – es wurde festgestellt, dass das Stoppschild an der Wehrle­straße oft durch Wohnmobile oder größere Fahrzeuge verdeckt ist  – sollen gemäß der Polizei nun zwei Stellplätze abmarkiert und mit dem Zusatzschild „Nur Pkw“ versehen werden. Dem schlossen sich die Lokalpolitiker an. Denn so werde verhindert, dass zwei Parkplätze entfallen.

Die Polizeiinspektion wird gemäß einstimmigem Beschluss gebeten, die Maßnahme nach Umset­zung zu überprüfen und gegebenenfalls neu einzuschätzen. Sollte die Maßnahme nicht zu einem Rückgang der Unfallzahl führen, will man die Ausweisung eines absoluten Halteverbots erwägen. Gleichwohl gilt es zunächst die Entscheidung der Stadt abzuwarten.

Fabian EwaldWehrle- / Scheinerstr.: Zu viele Unfälle