Dreck & Schäden: „Mach München besser“

22. September 2021

Dreck & Schäden: „Mach München besser“

Ob kaputte Parkbänke, wild abgelagerter Müll oder dicke, abgebrochene Äste  – alle Mün­chner können jetzt mithelfen, die Stadtbezirke sauber, attraktiv und intakt zu halten. Dazu hat die Verwaltung jetzt die Online-Plattform machmuenchenbesser.de gestartet. Und bittet die Bürger um Unterstützung.

 

„München gehört zu den saubersten und sichersten Städten Deutschlands. Damit das auch so bleibt, sind unsere Beschäftigten täglich für Sie im Einsatz: Abfälle werden beseitigt, Schäden repariert und Verschmutzungen entfernt“, heißt es in der Erklärung zur Internet-Seite, für die mehr  als 300 Namensvorschläge eingereicht worden waren.

Mit den Kampagnen „Rein. Und Sauber.“ und „Bei Anruf Licht!“ können schon seit mehreren Jahren Meldungen rund um das Münchner Stadtbild eingereicht werden. Um „unsere Stadt gemeinsam noch besser zu machen“ wurde die Plattform machmuenchenbesser.de mit zwölf Kategorien einge­richtet, denn mehr als 2400 Hektar Grünanlagen, rund 4500 Kilometer Gehwege und mehr als 100 000 Straßenleuchten können bei den Routinekontrollen nicht sofort überprüft werden.

Bank kaputt? Fehlende Latten der Rückenlehne? Zwecks Reparatur kann das der Stadt online unter machmuenchenbesser.de gemeldet werden. Symbolfoto: ikb

Wie funktioniert’s? Einfach den überfüllten Mülleimer oder die kaputte Bank fotografieren und die Meldung mitsamt eines Bilds und einer kurzen Beschreibung des Anliegens sowie den Orts online einreichen. Die Plattform ist einfach per Smartphone zu bedienen. Die Hinweise werden dann an das zuständige Referat zwecks Erledigung weiter geleitet. Und, so wird erläutert: „Es gibt dann eine Rückmeldung, was aus Ihrer Meldung geworden ist.“

Achtung: Nicht für alle Flächen ist die Stadt zuständig. So ist beispielweise für den Englischen Gar­ten oder den Nymphenburger Schlosspark der Freistaat in der Pflicht, für den Dreck rund um die mehr als 1000 Wertstoffcontainer müssen sich die vom Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) beauftragten Unternehmen kümmern, für die Sauberkeit und Schänden an Bus- und Straßenbahn­haltestellen ist die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) verantwortlich.

 

Fabian EwaldDreck & Schäden: „Mach München besser“